Mass Effect: Andromeda : Mass Effect: Andromeda lässt Spieler nicht nur unsere Nachbargalaxie erkunden, sondern auch wieder Beziehungen eingehen. Mass Effect: Andromeda lässt Spieler nicht nur unsere Nachbargalaxie erkunden, sondern auch wieder Beziehungen eingehen.

Dass wir Beziehungen eingehen konnten, die von gegenseitigem Vertrauen und zusätzlichen Dialogoptionen geprägt waren, ist für das Mass Effect-Franchise keine Neuerung. Allerdings sollen mit Mass Effect: Andromeda nun die Reaktionen der Begleiter und Partner auf unser jeweiliges Verhalten deutlich heftiger und komplexer ausfallen. Das hat Mac Walters, Creative Director des neuesten Teils der Sci-Fi-Reihe, nun auf Twitter durchblicken lassen.

Damit dürften die Beziehungen in Mass Effect: Andromeda eine ganz eigene Herausforderung irgendwo zwischen Monogamie, polygamen Verlockungen und Streitgesprächen mit eifersüchtigen Partnern werden - die unter Umständen sogar Rache üben wollen. Ob diese starken Gefühle der NPCs weitreichende Konsequenzen für unser Abenteuer haben werden, müssen wir allerdings wohl selbst herausfinden.

Mass Effect: Andromeda soll im Frühjahr 2017 für PS4, Xbox One und PC erscheinen.

Mehr Infos: Zehn neue Details zu Mass Effect: Andromeda im Special

Mass Effect: Andromeda - Screenshots aus dem Games-Award-Trailer