Metal Gear Solid 5 : Planen Geoff Keighley und Hideo Kojima einen PR-Stunt zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain? Planen Geoff Keighley und Hideo Kojima einen PR-Stunt zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain?

Zum Thema Metal Gear Solid 5 ab 19,99 € bei Amazon.de Metal Gear Solid V: The Phantom Pain für 23,99 € bei GamesPlanet.com Gibt es bald neue Informationen zu Metal Gear Solid 5? Klärt sich der »Kojima vs. Konami«-Skandal bald auf? Hideo Kojima und Geoff Keighley haben sich kürzlich angeblich zufällig vor dem Hauptquartier von Konami getroffen und im Abstand von wenigen Minuten entsprechende Posts auf twitter veröffentlicht. Als erstes schrieb Keighley, dass er zufällig auf Kojima getroffen sei und mit einem alten Freund eine gute Zeit in Tokyo habe. Nur neun Minuten später schrieb Kojima wiederum, dass er Geoff vor der Godzilla-Statue zufällig getroffen habe. Schaut man in die Vergangenheit, dann kann man hinter diesem Treffen mehr als die zufällige Begegnung zweier alter Freunde vermuten.

Denn schon im Jahr 2012 half Keighley, der unter anderem Host der Video Game Awards ist, Kojima bei einem PR-Stunt. Damals ging es um den Ankündigungs-Trailer zu MGS 5 und die frei erfundenen Moby Dick Studios, die angeblich an dem Spiel arbeiteten, das im Trailer gezeigt wurde. Die Fangemeinde brauchte seinerzeit rund einen Tag, um das Spiel als Metal Gear Solid 5 zu entlarven und damit den Trick der beiden zu enttarnen. Außerdem führte Keighley durch das Preview-Event zum Spiel auf der gamescom 2014 in Köln.

Auch interessant: Konami will in Zukunft verstärkt auf Mobile-Spiele setzen.

Vor diesem gemeinsamen Hintergrund bekommt das Treffen der beiden eine ganz neue Bedeutung. Vor allem auch dann, wenn man sich fragt, was Keighley wohl zum Konami-Hauptquartier führen könnte, wenn nicht MGS 5. Dann das offensichtliche Treffen mit Kojima. Was hecken die beiden da wohl aus? Klärt sich gar das ganze Mysterium rund um die »Konami-Verschwörung«? Bricht Kojima sein Schweigen in Bezug auf die aktuellen Geschehnisse?

Zumindest eins scheint sicher: Die Fans haben ab sofort wieder einen Grund dafür, mit hoffnungsvollen Spekulationen rund um Kojima und sein neuestes Baby beginnen zu können.