Die Pressekonferenz zu Microsofts Xbox One auf der E3 2013 begann mit einem Trailer zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, der Open-World-Spielszenen, weite Landschaften, realistisches Wetter sowie Tag- und Nachtwechsel präsentierte.

Hideo Kojima, der Designer der Metal-Gear-Welt, hat aber noch höhere Ziele: Er behauptete im Gespräch mit Polygon, die Spielversionen für PlayStation 4 und Xbox One würden optisch noch um einiges besser aussehen.

»Für dieses Projekt nutzen wir den PC, auf dem wir die FOX-Engine programmieren, um unser Spiel zu entwickeln. Wir nutzen die aktuelle Konsolengeneration als Richtlinie. Die neue Konsolengeneration kam während unserer Entwicklungszeit auf, und wir versuchen, das absolute Maximum aus Xbox 360 und PlayStation 4 herauszuholen und dann zu schauen, wie weit wir das für die Xbox One und die Playstation 4 auf die Spitze treiben können. Sobald wir bei der Entwicklung mit den Next-Gen-Konsolen richtig loslegen können, dann können wir definitiv etwas Besseres produzieren als das, was wir heute hier gezeigt haben.«

Metal Gear Solid soll für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Spezielle Anzüge wie dieser verbessern die Tarnung in unterschiedlichen Terrains.