Metro 2033 : Das düstere Szenario von Metro 2033 soll jetzt auch ins Kino kommen. Das düstere Szenario von Metro 2033 soll jetzt auch ins Kino kommen. Nach Berichten von hollywoodreporter.com, hat sich das Studio Metro-Goldwyn-Mayer die Filmrechte an Dmitry Glukhovsky´s Romanreihe Metro 2033 gesichert.

Der Roman beschreibt eine finstere Zukunftsvision, in der die Menscheit im Jahr 2013 durch Atomwaffen nahezu ausgelöscht wurde. In Moskau bewohnen die wenigen Überlebenden im Jahr 2033 die unterirdischen Tunnel und U-Bahn-Stationen der Metro. Dabei haben sie mit feindlichen Umweltbedingungen, Militärs und Mutanten zu kämpfen.

Mark Johnson soll das Szenario für die Leinwand umsetzen. Zuvor hatte dieser unter anderem die Chroniken-von-Narnia-Reihe und Galaxy Quest produziert.

Metro 2033 erschien erstmalig 2002 in Russland – damals noch online. Es wurde dann 2005 als Buch veröffentlicht. Der erste Teil wurde in mehrere Sprachen übersetzt und diente auch als Vorlage für das gleichnamige PC-Spiel Metro 2033 . Von diesem wird beim Entwickler 4A Games im Moment der Nachfolger Metro: Last Light produziert. Das Spiel ist für Anfang 2013 angekündigt.