Die ukrainischen Entwickler von 4A Games werden bei ihrem Ego-Shooter Metro: Last Light, der Fortsetzung von Metro 2033, vorerst auf einen Mehrspieler-Modus verzichten. Zur Veröffentlichung, voraussichtlich im 1. Quartal 2013, soll sich das Spiel komplett um seine Einzelspieler-Kampagne drehen.

Das bestätigte das Studio in einem kleinen Q&A rund um den Multiplayer-Part auf der offiziellen Website. Zwar habe ein Teil des Teams eine Zeit lang an verschiedenen Mehrspieler-Prototypen gearbeitet, nach der letzten E3 beschloss man aber, diese Mitarbeiter wieder ins Kernteam zu integrieren und sich zu 100 Prozent auf den Einzelspieler zu konzentrieren – unter anderem weil man denkt, dass dieser für die Fanbase vor geht.

Aufgeschoben ist aber nicht zwangsläufig aufgehoben: Zwar will man sich bei 4A Games derzeit keinen großen Kopf um das Thema machen, allerdings schließen die Entwickler nicht komplett aus, dass ein Mehrspieler-Modus später noch nachgereicht werden könnte.