Minecraft : Die Pläne von Mojang, Minecraft auf das iOS zu portieren, sind schon seit einigen Wochen bekannt. Nun ließ Markus Persson, der Kopf hinter dem Spiel, gegenüber dem Magazin PC Gamer durchblicken, dass die Entwicklung des Ports aber nicht von Mojang vorgenommen wird, sondern von einem externen Unternehmen, das er aber nicht näher nannte.

An anderer Stelle erklärten Persson und Programmierer Jakob Porser, der derzeit mit einem Großteil der Arbeiten zu Scrolls betraut ist, dass ihr kommendes Strategie-Kartenspiel sicherlich nicht den gleichen Erfolg haben wird, wie Minecraft. Es sei einfach eine völlig andere Art Spiel und sicherlich würden auch viele, die eher ein neues Minecraft erwartet haben, von dem Spiel enttäuscht. Allerdings werden sie sicherlich auch irgendwann Minecraft 2 machen, nur sei Scrolls derzeit einfach das Spiel, dass sie machen wollen.