Minecraft : Minecraft 1.8 bietet viele Neuerungen. Minecraft 1.8 bietet viele Neuerungen. An diesem Wochenende findet die Penny Arcade Expo (PAX) in Seattle statt. Mit dabei ist auch Minecraft-Erfinder Markus »Notch« Persson, der das neuste Update seines Open-World-Spiels präsentiert. Der Patch auf die Version 1.8 bringt viele Veränderungen in die Welt von Minecraft. Noch bevor Besucher die neuste Version von Minecraft ausprobieren konnten, streamte Notch ein Video von der Messe, in dem er die wichtigsten Neuerungen zeigt.

So präsentiert er den neuen Creative Mode, der ab 1.8 bei dem Erstellen einer neuen Karte oder im Multiplayer-Modus ausgewählt werden kann. Dadurch erhält der Spieler die Möglichkeit zu fliegen. Außerdem kann er sich über ein immer prall gefülltes Inventar freuen. Der Creative Mode soll kreativen Spielern von Minecraft das simple Bauen eines neuen Projekts vereinfachen. Bisher müssen sich Spieler, wenn sie ungestört, fliegend und mit unbegrenzten Ressourcen bauen wollten, verschiedene Modifikationen installieren.

Aber auch im normalen Spielmodus hat sich viel getan: Eine neue Welt wird in 1.8 nach komplett anderen Parametern erstellt als noch in 1.7. So gibt es neuerdings Felsbögen und Flüsse, die optische Abwechslung in die nahezu unendliche Welt von Minecraft bringen. Dazu tragen auch die NPC-Dörfer bei, die Notch in dem Stream erkundet. Dabei fällt ihm auf, dass die Wege in solchen Dörfern aus Gravel sind und sie herunterfallen, wenn sich unter dem Weg eine Höhle befindet.

Die Dörfer sind in der aktuellen Version noch nicht belebt, NPCs sind für Patch 1.8 aber bereits bestätigt. Ob man sie auch in den neuen Dungeons antreffen wird, ist unwahrscheinlich. Notch präsentiert einen solchen Dungeon, der neben verwinkelten Gängen auch eine verfallene Lorenbahn bietet. Hier wird der Spieler mit Sicherheit auch auf den neuen Gegner stoßen.

Minecraft : Endermans sehen wahrlich furchteinflößend aus. Endermans sehen wahrlich furchteinflößend aus.

Der drei Meter große Mob namens Enderman besitzt die Fähigkeit Blöcke aufzunehmen und zu platzieren. Üblicherweise ist er friedlich, aber sobald der Spieler sein Fadenkreuz direkt auf einen Enderman richtet friert dieser ein und wird feindlich. Er bleibt so lange eingefroren, wie der Spieler sein Fadenkreuz auf ihn gerichtet hat. Schaut der Spieler weg, rennt der Enderman sehr schnell auf den Spieler zu um ihn zu verletzen. Sollte die Distanz zu groß sein, kann er sich auch teleportieren. Der Enderman nimmt durch Wasser zusätzlichen Schaden.

Wer gerade kein Wasser zur Hand hat, muss sich mit Bogen und Schwert verteidigen. Dafür gibt es mit 1.8 ein neues Kampfsystem mit kritischen Treffern, Ausweichmanövern und Angriffsprints. Der Bogen ist neuerdings spann bar. Laut Notch fliegen die Mobs ein Stück zurück, wenn man sie im Sprint angreift.

Der Entwickler zeigt außerdem das neue Beleuchtungssystem und kleinere Neuerungen wie einen überarbeiteten Startbildschirm und eine Essanimation. Wann Update 1.8 veröffentlicht wird, ist noch unklar. Notch möchte noch keinen Release-Termin nennen.

» Den GameStar-Test von Minecraft lesen

Bild 1 von 67
« zurück | weiter »
Minecraft - 1.6
Noch freut es sich: Wenn Walter, so haben wir unser Hottehü getauft, wüsste, was wir mit ihm vorhaben … wenn wir doch nur schon einen Sattel hätten.