Minecraft : Der Entwickler Mojang denkt über ein »Player-Tracking«-Feature nach. Der Entwickler Mojang denkt über ein »Player-Tracking«-Feature nach. Der Minecraft -Erfinder Markus »Notch« Persson möchte wissen, was die Spieler in seinem Klötzchen-Spiel treiben. Darum wurde am 25. Januar 2012 eine Umfrage gestartet, in der die Spieler dazu aufgefordert werden, über eine mögliche Datenspeicherung abzustimmen.

»Ich glaube es wäre super, dem Spiel ein Feature wie Player-Tracking hinzuzufügen«, so Persson. Davon erhoffe sich der Entwickler herauszufinden, wo sich die Spieler am liebsten herumtreiben, welche Modi sie spielen, welches Betriebssystem sie verwenden oder wie lang eine Spiel-Sitzung im Schnitt dauert. Auch auf welchen Plattformen Minecraft gespielt wird, interessiert das Entwickler-Studio Mojang.

Die geplante Datenerfassung sei jedoch völlig anonym. Alles was dem Entwickler überspielt werde, seien unpersönliche Daten, die nichts über die Identität der Spieler oder sonstige sensible Infos enthalten. Der Plan des Entwicklers wäre, die Daten nicht über eine Echtzeit-Übertragung zu beziehen, sondern alle 10 Minuten einige Spieldaten an die Server von Minecraft.net zu überspielen.

Inzwischen haben fast 70.000 Personen an der Umfrage teilgenommen. Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die Minecraft-Community ein »Player-Tracking«-Feature unterstützt, denn fast 90 Prozent stimmen derzeit für die mögliche Datenspeicherung.

Minecraft - Adventure-Update 1.8
Mit Minecraft 1.8 können Sie nun Torsegmente bauen.