Mirror's Edge : Mirrors Edge_3 Mirrors Edge_3 Wer am Abgrund steht, sollte keinen Schritt weiter gehen. In Mirror's Edge gibt es aber kein Zurück, sondern nur vorwärts. Immer weiter über den nächsten Zaun, das nächste Hindernis und über die nächste Häuserschlucht. Auf der Games Convention hatten wir erstmals Gelegenheit das von Digital Illusion (Battlefield 2) entwickelte Parcours-Actionspiel selbst anzuspielen.

Das Demolevel beginnt genau an dem Punkt, wo auch die beiden bisherigen Trailer starten. Die Steuerung ist simpel: Faith, Paketlieferantin und Heldin des Spiels, wird über die WASD-Tasten gesteuert. Mit der R-Taste wird für einige Sekunden ein Slow-Motion-Modus aktiviert, der besonders in Kämpfen oder schwierigen Passagen hilft. Um die Slow-Mo-Fähigkeit aufzuladen, müssen Sie sich besonders schnell und effizient bewegen.

Mirror's Edge : Nach einem Sprung (Leertaste) können Sie sich abrollen (SHIFT-Taste) und verlieren so kein Tempo. Im Gegenteil, umso geschickter Sie durch die Welt rennen, desto schneller werden Sie. Eine Sprint-Taste gibt es nicht. Nur wer vom Seil abspringt, sich abrollt, elegant unter Rohren durchrutscht und im Anschluss mit schnellen Sprüngen Luftschächte erklimmt, kommt wirklich auf Touren.

Und gerade dieser "Flow", dieser Geschwindigkeitsrausch, macht Mirror's Edge zu etwas Besonderem. Wer von Haus zu Haus schleicht, gemächlich die Wände hochklettert oder auf wilde Schießereien aus ist, ist bei diesem Spiel definitiv falsch. Damit Sie sich nicht verlaufen, färbt das Spiel wichtige Übergänge, Absprungpunkte und Haltepunkte rot ein. Und an diesem roten Pfaden rennen Sie so schnell wie möglich durch das Spiel, sammeln Pakete ein und fliehen wenn möglich vor den Sie verfolgenden Sicherheitskräften. Faith kann zwar kämpfen, hat aber in der Regel gegen die bewaffneten Wachen kaum eine Chance.

Mirror's Edge : Etwas später im Level stellte sich uns jedoch ein einzelner Wächter in den Weg den wir mit einem gekonnten Kick - Schlagen und Treten wird mit der linken Maustaste ausgelöst - überwältigen und anschließend mit einem sehr coolen Move die Pistole abnehmen. Diese können Sie dann auch verwenden - jedoch nur solange wie die Munition reicht. Danach schmeißen Sie das Schießeisen einfach weg und verlassen sich wieder auf Ihre Beine und Hände.

Wir haben den Demolevel gleich mehrmals gespielt. Es dauert zwar ein paar Minuten, um in den Spielfluss hineinzukommen. Als wir aber den Bogen raushatten, wollten wir nicht mehr aufhören. Vor allem deshalb, weil der Level mit einer spektakulären Szene endet: Wir springen in letzter Verzweiflung vom Dach auf einen Hubschrauber zu, halten uns gerade so mit einer Hand an den Kufen fest und sehen wie der Hubschrauber absackt. Für wenige Augenblicke können wir uns hängend in einer glattpolierten Fensterfassade betrachten.

Screenshots zu Mirror's Edge ansehen
Trailer zu Mirror's Edge ansehen oder herunterladen

Mirror's Edge