NBA 2K9 : Fernsehreife Zeitlupen-Wiederholung: Deutschlands NBA-Star Dirk Nowitzki steigt zum Slam Dunk hoch. Fernsehreife Zeitlupen-Wiederholung: Deutschlands NBA-Star Dirk Nowitzki steigt zum Slam Dunk hoch.

Wo sich im Fußball-Genre Pro Evolution Soccer und Fifa seit Jahren einen harten Zweikampf um die Krone liefern, blieb EA Sports im Basketball-Lager bislang ohne ernstzunehmende Konkurrenz. Damit ist jetzt allerdings Schluss, denn 2K Sports veröffentlicht die hochklassige Konsolen-Korbhatz NBA 2K9 erstmals auch auf dem PC.

Dabei kommen Sie in den Genuss sämtlicher Vorzüge der Xbox-360- und PS3-Versionen - mit einer wichtigen Ausnahme. Den Online-Modus haben die Entwickler auf dem PC unverständlicherweise gestrichen. Multiplayer-Matches für bis zu vier Spieler sind deshalb nur an einem Rechner möglich. Hier muss dringend ein Patch her!

Achtung: Internet-Aktivierung

NBA 2K9 müssen Sie einmalig über Valves Online-Plattform Steam aktivieren. Eine Internetverbindung ist deshalb Pflicht. Frech: 2K Sports versteckt den entsprechenden Hinweis im Kleingedruckten auf der Packungsrückseite.

NBA-Feeling

NBA 2K9 : Die Dallas Mavericks auf dem Weg zum nächsten Korb. Achten Sie auf die detaillierte Arena nebst Cheerleadern und Publikum! Die Dallas Mavericks auf dem Weg zum nächsten Korb. Achten Sie auf die detaillierte Arena nebst Cheerleadern und Publikum! Das Merkmal aller 2K-Sportspiele: die unglaubliche Realitätsnähe. NBA 2K9 macht da keine Ausnahme. Jeder Partie kommt einer Fernsehübertragung sehr nahe. Das liegt einerseits an den herrlichen Spieleranimationen und der traumhaften Grafik, die mit aufwändigen Arenen, spiegelnden Hallenböden, lebendigem Publikum und vielen kleinen Details wie aufgeregt herumfuchtelnden Trainern oder Cheerleadern am Seitenrand punktet, zum anderen an der brillanten Spielbarkeit. Sie haben jederzeit die volle Kontrolle über die Aktionen der NBA-Akteure und können Ihre Spielzüge nach Maß gestalten. Dabei geht die Basissteuerung - Passen, Werfen, Blocken, Steal und Rebound - auf Anhieb locker von der Hand.

Für kniffligere Manöver, etwa Täuschungstricks, Alley-Oops oder Tip-Ins ist allerdings mehrstündiges Training unumgänglich. Einsteiger sollten deshalb das erfreulich umfangreiche Tutorial absolvieren. Die Einarbeitungszeit zahlt sich aus, denn NBA 2K9 belohnt Lernwillige mit ungeahnten Möglichkeiten. Sie lassen Ihre Gegenspieler mit eleganten Finten ins Leere laufen, spielen überraschende Bodenpässe oder kreisen den Ball hinter Ihrem Rücken - alles ist möglich.

Vor allem die Wurfsteuerung mit dem rechtem Analog- Stick klappt wunderbar, ein gutes Gamepad vorausgesetzt. Sie können praktisch jeden Korbwurf ohne Button-Klick ausführen und intuitiv sehenswerte Dunks versenken oder präzise zum Korbleger hochsteigen. Am besten spielt sich NBA 2K9 mit dem Xbox-360-Controller für Windows oder einem vergleichbaren Dual-Analog-Pad. Mit älteren Fabrikaten hat das Spiel allerdings Probleme, Microsofts Sidewinder- Gamepad wird zum Beispiel gar nicht erst erkannt.