Need for Speed : Auch dieses Jahr soll ein neues Need for Speed auf den Markt kommen. Publisher Electronic Arts setzt auf einen jährlichen Erscheinungsrythmus. Auch dieses Jahr soll ein neues Need for Speed auf den Markt kommen. Publisher Electronic Arts setzt auf einen jährlichen Erscheinungsrythmus. Die folgende Meldung wird wahrscheinlich niemanden großartig überraschen: Auch in diesem Jahr soll ein neuer Teil der Rennspiel-Serie Need for Speed auf den Markt kommen, welche mit Need for Speed: Most Wantederst Ende 2012 zuletzt im Regal auftauchte.

Obwohl das Spiel mit gemischten Gefühlen bei Spielern und Kritikern aufgenommen wurde (bemängelt wurden vor allem der durchwachsene Singleplayer-Part und zu starke Ähnlichkeit mit der Burnout-Reihe), scheint man bei EA mit dem Erfolg des Spiels zufrieden zu sein. So sehr, dass man in Need for Speed wieder eine Marke für einen jährlichen Veröffentlichungsrythmus sieht.

»Ein weitere Erfolgsgeschichte des dritten Quartals war Need for Speed: Most Wanted.«, so EAs COO Peter Moore. »Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Verkaufszahlen um 30 Prozent und die AAA-Rennspiele der Mitbewerber konnten klar abgehängt werden. Auf diesem Markt konzentrieren die Kunden ihre Wahl. Sie kaufen keine zwei Rennspiele, sondern nur das beste. Need for Speed befindet sich zurück in der Position eines jährlich erscheinenden Blockbusters.«

Für welche Plattformen das nächste Need for Speed erscheinen soll, worauf es seinen Fokus legen wird und auch ein Release-Zeitraum wurden allerdings nicht genannt. Klar ist wohl nur, dass frühestens im Herbst mit dem nächsten Teil zu rechnen ist. Auch den verantwortlichen Entwickler verriet man noch nicht.

Zwar wurde mittlerweile Criterion Games die Verantwortung über das Franchise übertragen, allerdings hat Electronic Arts vor Kurzem in Gothenburg mit dem Studio Ghost ein 65 Mitarbeiter starkes Team aus der Taufe gehoben, dessen Mitarbeiter demnächst weiter aufgestockt werden sollen und welches ebenfalls in Frage kommen könnte. Möglich wäre etwa eine ähnliche Praxis wie bei Activision und der Call of Duty-Reihe. Hier wird jedes Jahr ein neuer Teil veröffentlicht, allerdings abwechselnd von einem anderen Team.

Quelle: OXM.co.uk