Need for Speed : Rallye-Fahrer Ken Block steht EA fortan für Need for Speed zur Seite. Der Publisher sponsert hingegen Blocks nächstes Gymkhana-Video. Rallye-Fahrer Ken Block steht EA fortan für Need for Speed zur Seite. Der Publisher sponsert hingegen Blocks nächstes Gymkhana-Video.

Wie Electronic Arts bekannt gibt, hat der Publisher den bekannten Rallye-Fahrer Ken Block als »Berater« für seine Rennspiel-Serie Need for Speed an Bord geholt. Block hätte ein Abkommen unterzeichnet, laut dem er EA »über mehrere Jahre hinweg« mit seiner Renn-Erfahrung und seinem Know-how zur Verfügung steht.

Dabei fungierte Ken Block einst noch als Frontmann und Berater für die DiRt-Reihe von Codemasters. Diese Zusammenarbeit ist offenbar beendet.

Welchen Einfluss Ken Block jetzt noch auf die Entstehung des nächsten Need-for-Speed-Teils Rivals nimmt, ist nicht bekannt. Der Titel erscheint schon im November.

Die Zusammenarbeit beinhaltet aber auch, dass Electronic Arts Blocks nächsten Gymkhana-Film sponsert, der am 11. November online veröffentlicht werden soll. Block veröffentlicht seit 2008 regelmäßig Gymkhana-Videos und erreicht damit ein Millionenpublikum.

Für Ken Block sei die Zusammenarbeit »eine ideale Verbindung«. EA und Block hätten beide »nur ein Ziel: die Leute ihre Fantasie ausleben zu lassen und neue Grenzen abzustecken, was im Fahrersitz alles möglich ist.«

Need for Speed Rivals
Screenshot aus dem DLC »Koenigsegg Agera One:1«