Need for Speed : Need for Speed wird den Fokus auf das Erzählen einer Story und auf die Mehrspieler-Komponenten legen. Need for Speed wird den Fokus auf das Erzählen einer Story und auf die Mehrspieler-Komponenten legen.

Zum Thema Need for Speed ab 3,74 € bei Amazon.de Nach der offiziellen Ankündigung des Serien-Reboots Need for Speed hat sich Marcus Nilsson vom Entwicklerstudio Ghost Games nun im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite GameSpot noch einmal detaillierter zu einigen Inhalten des kommenden Rennspiels geäußert.

Der Fokus beim diesjährigen Ableger der Reihe soll demnach unter anderem auch auf der Story liegen. Ein Element, das bei vergangenen Serienteilen häufig vernachlässigt wurde. Eine der wenigen Ausnahmen war Need for Speed: The Run. Und an dessen Bemühungen möchte das Entwicklerteam nun anknüpfen:

Wenn man einmal drei Jahre zurückblickt und sich Need for Speed: The Run anschaut, dann gab es schon damals Geschichten in Need for Speed. Sicher nicht wirklich gut umgesetzt. Aber wir hatten Geschichten. Und ich denke, dass ein wichtiger fehlender Bestandteil der letzten Ableger die Erzählung war.

Er sei sich sicher, dass sein Team ein deutlich besseres Spiel abliefern könne, wenn es die Fans mit dem neuen Need for Speed emotional berühre, so Nilsson.

Als weiteren wichtigen Bestandteil von Need for Speed bezeichnet der Studio-Chef die Mehrspieler-Komponente. Deshalb möchten die Entwickler die bereits aus Need for Speed: Rivals bekannten Online- und Social-Kompomenten grundlegend überarbeiten und auch im neuen Serien-Ableger berücksichtigen. Zudem ist eine nahtlose Verknüpfung von Solo- und Mehrspieler-Modus geplant. Unter anderem sollen befreundete Spieler in den Einzelspieler-Part eines anderen Nutzers einsteigen und dort mit ihm interagieren können.

Need for Speed
Screenshots aus dem Showcase-Update des Rennspiels