Neverwinter - Free2Play

Online-Rollenspiel  |  Release: 30. April 2013  |   Publisher: Perfect World

Neverwinter - Free2Play-Rollenspiel geht live (nach Open Beta)

Das Online-Rollenspiel Neverwinter lässt heute den Open-Beta-Status hinter sich und nimmt den regulären Betrieb auf. Zum Release gibt es die Inhaltserweiterung Gauntlgrym, die Verflechtung.

Von Christian Fritz Schneider |

Datum: 20.06.2013 ; 18:00 Uhr


Heute wechselt das Free2Play-Action-MMORPG Neverwinter von der Open Beta in den regulären Betrieb. Der Entwickler Cryptic und der Publisher Perfect World begleiten den Start des Online-Rollenspiels mit neuen Inhalten.

Passend zum Launch öffnet alte Zwergenstadt Gauntlgrym ihre Pforten für Abenteurer der Stufe 60 - inklusive PvE- und PVP-Optionen. Für den Sommer ist mit Fury of the Feywild zudem die erste größere Inhaltserweiterung angekündigt.

Fury of the Feywild soll im Sommer das neue Gebiet Sharandar, drei Kampagnen-Gebiete, drei Instanzen, neue Gegner, neue Beute und ein neues Gewölbe liefern. Außerdem führt das Modul zwei weitere Berufe ein: Waffenschmieden und Kunstwerk.

Mehr Infos zu Fury of the Feywild gibt es bald auf der offiziellen Webseite.

Neverwinter ist ein Free2Play-Spiel und kann grundsätzlich kostenlos gespielt werden.

Wir hatten Neverwinter bereits in der Open-Beta-Phase im Test, da das Spiel bereits frei zugänglich war und Bezahlinhalte angeboten wurden.

Bild 1 von 253
« zurück | weiter »
Neverwinter
Diesen Artikel:   Kommentieren (60) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Cyrotek
Cyrotek
#1 | 20. Jun 2013, 18:25
Spieler, die sich dieses Machwerk länger als ein paar Stündchen antun können, haben meinen vollen Respekt.
Das Ding macht einfach keinen Spass und ist ein Schlag ins Gesicht für jeden D&D Fan.
rate (20)  |  rate (7)
Avatar Pinkelbaum
Pinkelbaum
#2 | 20. Jun 2013, 18:27
(@Christian Fritz Schneider)

"Passend zum Launch öffnet alte Zwergenstadt Gauntlgrym ihre Pforten"
!DIE alte Zwergenstadt!

JaJa ...Klugscheiser...Grammatiknazi...babla man darf ja wohl noch einen Fehler korrigieren...
rate (3)  |  rate (15)
Avatar Chaz0r
Chaz0r
#3 | 20. Jun 2013, 18:31
Zitat von Cyrotek:
Spieler, die sich dieses Machwerk länger als ein paar Stündchen antun können, haben meinen vollen Respekt.
Das Ding macht einfach keinen Spass und ist ein Schlag ins Gesicht für jeden D&D Fan.


Unter dem Gesichtspunkt D&D kann ichs nicht beurteilen. Das Spiel fand ich aber bis Level 60 wirklich gut. Warum? Genial gestaltete Gebiete, flottes Kampfsystem und (wenn man die Questtexte gelesen hat) gute Geschichte. Auf 60 hats dann leider nicht mehr so viel geboten.

Pay2Win würde ich den Shop auch nicht bezeichnen. Diese Verzauberungsdinger und Mounts können im PvP etwas fragwürdig sein. Aber nichts desto trotz kann man sich alles erspielen und fürs PvE braucht man auch nichts aus dem Shop.
Ja, es gibt bessere Shops in Free2Play MMOs (wie eben z.B. Rift), aber es gibt auch wahnsinnig viele Spiele, wo im Gegensazu der Shop von Neverwinter wirklich ein Segen ist.
rate (14)  |  rate (9)
Avatar soulfighter2
soulfighter2
#4 | 20. Jun 2013, 18:46
Ich bin Lvl45 und finds auch toll. P2W? Sonn quatsch. Hab noch keinen Cent ausgegeben und sehe auch keinen Grund. An alle: Es ist kostenlos!!! Macht euch selber ein Bild und spielt es an.
CU
rate (11)  |  rate (7)
Avatar Rakkanishu
Rakkanishu
#5 | 20. Jun 2013, 18:57
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Chaz0r
Chaz0r
#6 | 20. Jun 2013, 18:58
Zitat von theorigin79:


Ach und die Schriftrollen die es im Cashshop gibt, die ganze Spielergruppen wiederbeleben? Die "verschlossenen" Truhen die man nur mit Schlüsseln aus dem Cashshop öffenen kann?

Beim aktuellen Diamantentauschkurs bräuchte man über drei Monate reines Farmen um z.B. ein 35€ Reittier zu "finanzieren" ...


Stimmt! Die Rollen hab ich in der Tat vergessen.
Die Truhen sind völlig egal. Da ist nichts drinnen, was man nicht auch woanders bekommen kann, abgesehen von dem Design des Mounts.

Das mit den 3 Monaten farmen (ich weiss nicht, obs immer noch so ist, aber ich glaub dir das mal), finde ich nicht tragisch. Wenn ich dir erzähle, dass man damals in WoW Classic zu Anfang auch so lang für n Epic Mount gefarmt hat, als Nicht-Hardcore-Spieler oft sogar länger, und das trotz Abo, haut dich das bestimmt aus den Socken.

Edit zu meinem Vorredner:

Rift hat eigentlich keine Rüstungen im Asiastil. Ansonsten ist es viel Farmerei, was auch der größte Kritikpunkt des Spiels ist. Die Quests sind einfach nur sammle hier, töte da.
Aber abseits davon ist Rift ein Spiel, was nicht unbedingt den casualisierungspfad eingetreten ist und einfach gigantisch ist.
Man nehme WoW Classic und BC, mache es noch etwas komplexer, mache die Welt riesig, baue riesen Events rein und ein geniales Housingsystem.
Für jeden, der WoW Classic mochte und die weitere Entwicklung eher weniger, ist Rift ein Segen. Wer aber keine Farmerei will, egal wofür, wird mit Rift auch nicht glücklich.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar dartar
dartar
#7 | 20. Jun 2013, 19:01
Zitat von theorigin79:
Die Bezeichnung sollte korrekterweise von F2P auf P2W unbenannt werden. Das Spiel ist Schrott, genau wie die Preise und die Community die sich dort tummeln. Irgendwo dort in den Foren regen sich Käufer der PreOrder auf, dass ihr 200€ Vorbestellerpaket am Ende doch nur 40€ wert war .. das Spiel ist reinste Abzocke und hat ausser den Namen rein gar nichts mit D&D zu tun.

Wer ein wirklich gutes F2P Spiel haben möchte sollte sich Rift antun, das ist ein echtes MMO mit echtem F2P.

Jeder rote Daumen ist für mich Bestätigung dass ich Recht habe :)


Als erstes muss man sagen, dass Neverwinter _eigentlich_ ein gutes Spiel ist: ABER die Entwickler haben es selbst zerstört. Die Open Beta hätte man als Alpha führen können/müssen, so viele Bugs und Exploits wie in Neverwinter habe ich in keiner anderen Open Beta gesehen, welche ohne Char Reset in den Release wandert.

Durch diese Exploits sind die Pakete auch nichts Wert. Da durch die Dupes von Astraldiamanten (die immernoch im Umlauf sind....) natürlich der Wert sinkt.

Pay2Win bezieht sich darauf, dass man Geld bezahlen muss, um einen Vorteil gegenüber anderen zu bekommen. WO ist das hier der Fall? Ich finde Perfect World hat mit den ZEN eines der besten Free2Play Modelle. Warum? Weil man ganz einfach selbst die Ingame Währung umwandeln kann in ZEN, d.h. man kann sich alles kaufen ohne einen Cent investiert zu haben und wer das in Neverwinter nicht schafft, macht was falsch. Selbst als Casual muss man kein ZEN für Echtgeld kaufen...
rate (11)  |  rate (3)
Avatar Sn0wblind
Sn0wblind
#8 | 20. Jun 2013, 19:37
Zitat von Rakkanishu:


Hello,

Ich hab einen Charakter bis max lvl gezockt, und dann aufgehört, weil ich besseres zu tun habe, als die weig gleichen Instanzen zu farmen für Diamanten.

Könntest du mir sagen was RIFT soviel besser macht als NVOnline? Mich haben die Rüstungen im Asiastil abgeschreckt, aber evtl schau ich da rein, wenns keine Farmerei ist.


Rift und Rüstungen im Asia Style?! Hab ich was verpasst? :D
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Sn0wblind
Sn0wblind
#9 | 20. Jun 2013, 19:39
Zitat von theorigin79:


In Rift bekommst du das gesamte Spiel geboten, ohne versteckte Kosten oder Gameplaymechaniken die darauf abzielen aus Zeitersparnis dein Geld aus der Tasche zu ziehen. Ich habs damals zu Abozeiten gespielt und jetzt zu F2P auch wieder. Es ist einfach ein völlig anderes Spielerlebnis, angefangen dabei, dass man dort nicht alle 200m eine Instanz wechseln muss. Was die Rüstungen angeht - Asia? Nein nicht wirklich, es kommt zwar auf die Klasse drauf an, aber die sehen alle sehr solide/edel aus.

Der zweite RIESEN Unterschied ist, dass du bei Rift nicht an deine Rolle gefesselt bist, so wie in NW, wo du vielleicht 1-2 Skills wechseln kannst, das wars dann aber auch. In Rift hast du pro Klasse 3 Seelenbäume die du beliebig miteinander kombinieren kannst (Mischung DD/Tank/Heiler ist z.B. möglich). Ähnlich wie in WOW gibts auch DualSpecs, oder Templates für neue oder unerfahrene Spieler.

Und was den Cashshop angeht, dort gibts lediglich Dinge, die dir einen Boost verschaffen, also Zeitvorteile, und/oder optische Gimmicks. Das wars auch schon. Achja und je länger du es spielst umso mehr bekommst du, als Treuebonus sozusagen: http://www.riftgame.com/de/store/

Zu NW: Ihr könnt soviel schönreden wie ihr wollt, es wird in diversen Foren zigfach bestätigt:

"Astraldiamanten können theoretischerweise zum Kauf aller Items im Spiel verwendet werden. Warum? Weil sie die Währung im Auktionshaus sind. Zudem kann man sie gegen Zen Münzen tauschen und hat damit Zugriff auf alle Bezahlinhalte.

So rechtfertig Cryptic, dass Neverwinter kein Pay to Win Spiel sei, weil man sich alles erspielen kann. Dann lasst uns doch mal Rechnen – ein Gutschein zum Umskillen kostet 300 Zen Münzen. Eine Zen Münze aktuell ca 500 Astraldiamanten. Pro Daylie bekommt man in etwa 2300 Astraldiamanten. Diese liegen vom Zeitaufwand her bei ca 40 Minuten.

Das bedeutet dass man 43 Stunden farmen muss, möchte man über Daylies umskillen. Gleichzeitig, kann man diese Menge an Daylies aber nur in ca 17 Tagen bewältigen. Sieht man nun die gigantische Inflation an Astraldiamanten durch die Gründer Pakete, kann man davon ausgehen, dass sich diese Zeit mehr als verdoppeln wird."

Zu WOW: Was Mountfarmen angeht - erzähl mir nix - ich hab in Vanilla das Hexermout 2x gefarmt -.-


Man kann sich auch Rüstungen per Echtgeld kaufen, zwar nicht das beste Pvp Set allerdings das zweitbeste und das wird auch ganz schön teuer. Natürlich kann man sich das wie zuvor auch per Ehre erspielen.

Sollte aber auch noch erwähnt werden. Aber alles in Allem ist Rift schon fair und ich gönne es den Entwicklern auch. Vor allem weil sie anständige Boss Encounter Designen können und vor allem auch inszenieren können. *schaut zu Wow rüber und lacht heute noch über den Deathwing Raid*
rate (3)  |  rate (0)
Avatar dartar
dartar
#10 | 20. Jun 2013, 19:46
Zitat von theorigin79:



Zu NW: Ihr könnt soviel schönreden wie ihr wollt, es wird in diversen Foren zigfach bestätigt:

"Astraldiamanten können theoretischerweise zum Kauf aller Items im Spiel verwendet werden. Warum? Weil sie die Währung im Auktionshaus sind. Zudem kann man sie gegen Zen Münzen tauschen und hat damit Zugriff auf alle Bezahlinhalte.

So rechtfertig Cryptic, dass Neverwinter kein Pay to Win Spiel sei, weil man sich alles erspielen kann. Dann lasst uns doch mal Rechnen – ein Gutschein zum Umskillen kostet 300 Zen Münzen. Eine Zen Münze aktuell ca 500 Astraldiamanten. Pro Daylie bekommt man in etwa 2300 Astraldiamanten. Diese liegen vom Zeitaufwand her bei ca 40 Minuten.

Das bedeutet dass man 43 Stunden farmen muss, möchte man über Daylies umskillen. Gleichzeitig, kann man diese Menge an Daylies aber nur in ca 17 Tagen bewältigen. Sieht man nun die gigantische Inflation an Astraldiamanten durch die Gründer Pakete, kann man davon ausgehen, dass sich diese Zeit mehr als verdoppeln wird."

Zu WOW: Was Mountfarmen angeht - erzähl mir nix - ich hab in Vanilla das Hexermout 2x gefarmt -.-


Wenn du dich schon als krassen MMO-Kenner hinstellst, frag ich mich was du da zusammen rechnest.... wie ichs geschrieben habe:

wer denkt, er muss in Neverwinter Geld investieren, macht definitiv was falsch.

und bei dir ist der fehler ja schon sofort gefunden... da sag ich nur WTF? :D du rechnest dayliequests aus um an ZEN zu kommen? schon mal was vom AH gehört? Alles ist BOE, d.h du kannst Dungeons farmen und sachen verkaufen... Daylies/Foundrys habe ich nie gemacht, weil die einfach useless sind. Davon abgesehen, schönreden will ich das Game nicht, weils crap ist :D
rate (4)  |  rate (0)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
DIREKT ZUM SPIEL
Kategorie: Free2Play Genre: Rollenspiel Release: 30.04.2013
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
2,95 €
Versand s.Shop
Neverwinter ab 2,95 € bei Amazon.de
NEWS-TICKER
Donnerstag, 27.11.2014
17:16
16:41
16:01
15:56
15:50
15:05
14:52
14:47
14:34
13:45
13:42
13:05
12:43
12:29
11:45
11:44
10:55
10:33
10:31
10:27
»  Alle News

Details zu Neverwinter

Plattform: PC (Xbox One)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 30. April 2013
Publisher: Perfect World
Entwickler: Cryptic Studios
Webseite: http://www.neverwinter.de
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 182 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 16 von 262 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Online-Rollenspiel
 
Lesertests: 5 Einträge
Spielesammlung: 37 User   hinzufügen
Wunschliste: 20 User   hinzufügen
Neverwinter im Preisvergleich: 12 Angebote ab 2,95 €  Neverwinter im Preisvergleich: 12 Angebote ab 2,95 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten