Das Weltraum-Erkundungsspiel No Man's Sky blickt einer planmäßigen Veröffentlichung am 10. August 2016 entgegen: Wie die Entwickler per Twitter bekannt gegeben haben, ist die Entwicklung des Titels abgeschlossen.

Die sogenannte Goldmeldung gaben Sean Murray und sein Team am 7. Juli 2016 um 12:51 Uhr heraus. Der fertige Spiel-Client wird nun ins Pressewerk ausgeliefert.

No Man's Sky erscheint für den PC und die PlayStation 4. Das Projekt hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich: Mit viel Getöse angekündigt und mit reichlich Vorschusslorbeeren bedacht, wäre die Entwicklung fast noch gescheitert.

2013 verursachte ein massives Unwetter eine Überflutung des Entwicklerstudios. Den Indie-Entwicklern gingen dadurch Monitore, PCs und Einrichtungsgegenstände verloren. Wenig später ging es dann aber doch noch weiter.

No Man's Sky sollte dann ursprünglich im Juni 2016 erscheinen - und wurde kurzfristig auf August 2016 verschoben. Was unter anderem Morddrohungen gegen die Entwickler auslöste - und wenig später eine ungeahnte Solidaritätswelle.

Weitere Verzögerungen dürften nach der nun erfolgten Goldmeldung aber wohl ausgeschlossen sein.

No Man's Sky in der Vorschau: Bis zum Weltuntergang spielen

No Man's Sky - Screenshots aus dem Update 1.1 »Foundation«