No Man's Sky : Die PC-Version von No Man's Sky erhält deutlich mehr Grafikeinstellungen als die Konsolenvariante. Die PC-Version von No Man's Sky erhält deutlich mehr Grafikeinstellungen als die Konsolenvariante.

Um 19 Uhr unserer Zeit wird die PC-Version von No Man's Sky veröffentlicht. Im Vorfeld hat der Grafikkartenhersteller Nvidia zusammen mit Hello Games die möglichen Grafikeinstellungen des Spiels veröffentlicht.

Wie bereits in einem AMA auf Reddit angekündigt ist auch der oft gewünschte FOV-Slider Teil der Einstellungsmöglichkeiten - die separat für das Raumschiff und auch Fußwege eingestellt werden können.

No Man's Sky : No Man's Sky - Screenshots der Grafikeinstellungen in der PC-Version. No Man's Sky - Screenshots der Grafikeinstellungen in der PC-Version.

Zu den einstellbaren Grafikoptionen gehören Anisotropes Filtern (Anisotropic Filtering), Anti-Aliasing, Generation Detail (betrifft die Qualität der zufällig generierten Planetenoberflächen und Objekte), Qualität der Spiegelungen, Details der Schatten und Texturen-Qualität. Natürlich ist auch die Auflösung änderbar und der V-Sync lässt sich deaktivieren, um die Leistungsanforderung an die eigene Hardware anpassen zu können.

Ersteindruck Live: No Man's Sky für PC - Ab 19 Uhr auf GameStar Twitch

Auf dem Twitter-Kanal von Sean Murray wurde übrigens noch sehr bildlich der Support für übergroße Monitore und auch 3-Monitore nebeneinander gezeigt und damit offiziell bestätigt:

Neue Screenshots in voller 4K-Auflösung finden Sie in unserer eingebundenen Bildergalerie:

No Man's Sky - Screenshots aus dem Update 1.1 »Foundation«