No Man's Sky : Derzeit haben einige Spieler mit technischen Problemen in der PC-Version von No Man's Sky zu kämpfen. Derzeit haben einige Spieler mit technischen Problemen in der PC-Version von No Man's Sky zu kämpfen.

Seit gestern - dem 12. August 2016 - ist endlich auch die PC-Version des Weltraumspiels No Man's Sky erhältlich. Allerdings läuft derzeit nicht alles rund.

Wie sowohl bei Steam als auch bei GOG.com zu lesen ist, mehren sich die Beschwerden über technische Probleme in No Man's Sky. So haben einige Spieler unter anderem mit Abstürzen zu kämpfen, die kurz nach dem Ladebildschirm auftreten. Manchmal hilft nur noch die Tastenkombination Alt+Tab, um das eingefrorene Spiel zu verlassen.

Passend dazu: No Man's Sky - Details zu den Grafikeinstellungen & neue 4K-Screenshots

Stotterndes Weltraumabenteuer

Auch bei der individuellen Konfiguration der Tastenbelegung gibt es derzeit wohl Probleme. Des Weiteren berichten die Spieler über mitunter größere Einbrüche der Framerate. Bereits in unserem Video-Ersteindruck von No Man's Sky hatten wir darauf hingewiesen, dass die Bildwiederholungsrate alles andere als stabil ist. In unserem ausführlichen Testbericht von No Man's Sky sind wir ebenfalls auf einige der Probleme mit der PC-Version eingegangen.

Der Entwickler Hello Games in Person von Sean Murray hat mittlerweile auf die Beschwerden reagiert und via Twitter einige Lösungsvorschläge gemacht. So empfiehlt er unter anderem, einen möglichst aktuellen Nvidia-Treiber zu verwenden. Außerdem könne seiner Ansicht nach das Fehlen von Visual C++ Redist 2010 ein Grund für die Performance-Probleme sein.

Des Weiteren verspricht er, dass sich das Team derzeit intensiv darum kümmert, sämtliche Mängel schnellstmöglich zu beseitigen.

Mehr: No Man's Sky - Neuer Patch angekündigt & Workaround für Probleme

No Man's Sky - Screenshots aus dem Update 1.1 »Foundation«