Ori and the Blind Forest : Der Release der Definitive-Edition von Ori and the Blind Forest wurde auf das Frühjahr 2016 verschoben. Der Release der Definitive-Edition von Ori and the Blind Forest wurde auf das Frühjahr 2016 verschoben.

Die sogenannte Definitive-Edition des Action-Adventures Ori and the Blind Forest erscheint definitiv nicht mehr in diesem Jahr. Das hat der Entwickler Moon Studios jetzt offiziell via Twitter bekannt gegeben.

Demnach wurde der Release der aufgebohrten Version auf das Frühjahr 2016 verschoben, ein konkreter Termin steht allerdings noch nicht fest. Des Weiteren kündigte das Team für die nahe Zukunft weitere Details rund um die Definitive-Edition an. Anfang nächsten Jahres dürfte es demnach neue Informationen geben.

In Ori and the Blind Forest: Definitive Edition werden einige neue Features enthalten sein, zu denen bisher aber noch keine konkreten Details vorliegen. Die Entwickler bezeichnen das Ganze jedoch als ultimative Version des Spiels, in der neue Bereiche, Spielmechaniken und neue erlernbare Fähigkeiten für Ori enthalten sein werden.

Mehr: Zum Heulen schön - Der Test von Ori and the Blind Forest

Who is who in Phantom Pain?
Mit Verbündeten, Freunden und Feinden ist das in Metal Gear so eine Sache. Wer in einem Moment noch als Auftraggeber, Kampfgefährte oder Vertrauter erscheint, kann im nächsten Moment plötzlich aufstehen, und sich als finsterer Verschwörer outen. Denn nicht wenige Charaktere trieben schon in den vorigen Teilen ein doppeltes oder gar dreifaches Spiel, arbeiteten für verschiedene Geheimdienste, Institutionen und fädelten nebenbei ihre eigenen Pläne ein. Sei's die in Ground Zeroes von einer Bombe zerfetzte Paz, die als Schülerin auftritt, aber in Wahrheit für die Patriots arbeitet. Oder auch The Boss, die Snake eine Überläuferin vorspielt, ihn fast tötet, sich aber zum Schluss töten lässt, um das Erbe der Philosophen in die USA bringen zu lassen. Kurz um: Big Boss und der Spieler dürfen in The Phantom Pain eigentlich nie sicher sein, dass jemand auf ihrer Seite steht oder das Ziel verfolgt, das man zu erkennen meint.