Outlast 2 : Der Outlast-Comic »The Murkoff Account« erzählt die Geschichte von Chris Walker und verknüpft das erste Outlast mit dem kommenden Nachfolger. Der Outlast-Comic »The Murkoff Account« erzählt die Geschichte von Chris Walker und verknüpft das erste Outlast mit dem kommenden Nachfolger.

Viele Informationen hat der Entwickler Red Barrels bisher noch nicht zu Outlast 2 preisgegeben. Im Herbst 2016 soll das Survival-Horrorspiel erscheinen. Im Vergleich zum ersten Teil gibt es neue Charaktere und einen neuen Schauplatz.

Was aus der Nervenheilanstalt aus Outlast geworden ist und wie der Hauptwidersacher Chris Walker überhaupt zu jenem »Monster« geworden ist, als welches er den Spieler im ersten Ableger heimsucht, verrät die Fortsetzung aber voraussichtlich nicht.

Hier setzt stattdessen eine neue Comic-Reihe an: »The Murkoff Account« soll die Story-Lücke zwischen erstem und zweiten Teil schließen und noch offene Fragen der Spieler beantworten.

Die erste von insgesamt fünf Ausgaben ist ab sofort als kostenlose PDF-Datei über das Internet abrufbar. Darin steht erst einmal Chris Walker im Mittelpunkt. Die Verbindung zu Outlast 2 soll in den nächsten Ausgaben geschaffen werden.

Anders als der Serienauftakt wird Outlast 2 zeitgleich für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht, soweit zumindest der Plan. Einen Termin gibt es aber noch nicht. Das erste Outlast kam Ende 2013 zunächst für den PC auf den Markt. Später folgten Versionen für die PlayStation 4 und die Xbox One. 2014 kam dann der hervorragende Story-DLC Outlast: Whistleblower, in dem Petzen mit ihren Hoden haften.

So gut war der erste Teil: Outlast im Test

Bild 1 von 37
« zurück | weiter »
Outlast
Wenn uns Feinde so nahe kommen, ist es meist bereits zu spät.