Overwatch : Genji aus dem Helden-Shooter Overwatch erhält einen Nerf und dürfte somit etwas an Dominanz einbüßen. Genji aus dem Helden-Shooter Overwatch erhält einen Nerf und dürfte somit etwas an Dominanz einbüßen.

Zum Thema Overwatch ab 8,78 € bei Amazon.de Seit kurzem befindet sich ein neues Update für den Helden-Shooter Overwatch auf dem offiziellen Testserver (PTR). Der umfasst nicht nur einige Bugfixes, sondern auch Buffs sowie Nerfs für einzelne Charaktere.

Wie der Entwickler Blizzard bereits vor kurzem angedeutet hat, trifft es dabei vor allem den von vielen Spielern etwas kritisch beäugten Cyborg-Ninja Genji. Um dessen Dominanz etwas einzuschränken, hat das Team unter anderem seine Mobilität sowie seine ultimative Fähigkeit etwas zurückgefahren. Somit soll Genji von den Gegner besser zu kontrollieren sein.

Nerf für die Heiler

Etwas überraschend gibt es auch einen Nerf für den Heiler Lucio. Dessen verstärkter Geschwindigkeits-Boost wird von 100 auf 70 Prozent gesenkt. Auch der erst kürzlich verstärkte Zenyatta wird wieder etwas geschwächt - konkret seine Sphäre der Zwietracht.

Mehr: Overwatch - Gerücht um kostenlose Demo

Mercy heilt besser

Doch es gibt auch Buffs zu verzeichnen: So wird der Heilstrahl von Mercy künftig 20 Prozent mehr heilen, und von ihr wiederbelebte Kameraden können sich schneller in den Kampf stürzen. Zudem hat die ultimative Fähigkeit von Mei jetzt einen um zwei Meter vergrößerten Radius.

Wann genau das Update auf dem Live-Server aufgespielt wird, ist bisher noch nicht bekannt. Möglicherweise erscheint zur gleichen Zeit die neue Map »Eichenwalde. Die vollständigen Patch-Notes finden Sie im offiziellen Forum.

Ebenfalls interessant: Overwatch - Sudden Death und Skill Rating: Was sich mit Season 2 ändert

Bild 1 von 240
« zurück | weiter »
Overwatch
Der Ninja Genji kann feindliche Angriffe reflektieren. Das klappt sogar mit einigen ultimativen Fähigkeiten - das richtige Timing vorausgesetzt.