Overwatch : Heldin Sombra kann Gegner hacken und sie davon abhalten, ihre Fähigkeiten zu nutzen. Welche Fähigkeiten sogar während der Benutzung gestoppt werden können, erklären wir unterhalb. Heldin Sombra kann Gegner hacken und sie davon abhalten, ihre Fähigkeiten zu nutzen. Welche Fähigkeiten sogar während der Benutzung gestoppt werden können, erklären wir unterhalb.

Zum Thema Overwatch ab 8,78 € bei Amazon.de Auf den Testservern ist sie bereits verfügbar, in Kürze verstärkt sie auch die Teams der Release-Fassung von Overwatch: Sombra ist der mittlerweile 23. Charakter des Hero-Shooters und eine Offensivheldin, die Gegner mit ihrer Hacking-Fähigkeit binden kann.

Aber wie effektiv ist die Hackerin gegen die anderen Helden, und welche Fähigkeiten sind trotz Hacks noch verwendbar? Diese Frage hat der YouTuber Arekkz Gaming in einem Video beantwortet, dass wir unterhalb eingebettet haben. In Textform gibt es die Details zu den hackbaren Fähigkeiten in der Liste unten.

Grundsätzlich gilt: Ein Hack verhindert kurzzeitig die Benutzung aller Fähigkeiten, nur die Hauptwaffe ist noch benutzbar. Mit einigen Ausnahmen werden Fähigkeiten aber nicht unterbrochen, wenn der Hack kurz nach der Aktivierung einsetzt.

Einschränkungen durch Sombras Hack

Offensivhelden

  • Genji: Seine Fähigkeiten müssen vor der Aktivierung gehackt werden, um ihn zu stoppen. Ein Hack holt ihn nicht aus der Ansturm-Animation und hebt nicht seinen Ultimate auf. Während des Hacks sind zudem nur seine Fähigkeiten deaktiviert, er kann weiterhin Doppelsprünge ausführen und an Wänden hochklettern.

  • McCree: Nur sein Ultimate Revolverheld kann zwischen Aktivierung und den folgenden Schüssen unterbrochen werden. Die Rolle nach vorne wird nicht aufgehoben, die Blendgranate lässt sich nicht im Flug ausschalten.

  • Pharah: Pharah kann trotz des Hacks fliegen, allerdings nicht ihren Boost verwenden. Trifft der Hack während des Boosts, wird dieser nicht abgebrochen. Ihr Ultimate Trommelfeuer kann durch den Hack und ihren Ultimate EMP zuverlässig unterbrochen werden.

  • Reaper: Aus der Phantom-Form kann Reaper nicht herausgeholt werden, dafür wird der Schattenschritt-Teleport durch einen Hack unterbrochen. Sein Ultimate Totentanz lässt sich hacken und per EMP unterbrechen.

  • Soldier 76: Nach einem Hack lassen sich weder Heilung, Raketen, noch der Sprint benutzen. Allerdings kann Sombra einen Soldier-Spieler nicht aus dem Sprint herausholen, wenn der Sprint vor dem Hack aktiviert wurde. Sein Visor lässt sich nicht aufheben, weder durch einen Hack, noch durch den EMP.

  • Sombra: Eine gegnerische Sombra kann nicht aus dem Stealth herausgehackt werden, dafür lässt sich der Teleport stoppen. Beim Ultimate EMP kommt es darauf an, welcher Spieler zuerst EMP aktiviert.

  • Tracer: Tracer kann aus ihrer Zeitschleife herausgeholt werden, und selbst ihr Warp lässt sich per Hack unterbrechen. Für letztere Fähigkeit bleibt allerdings so wenig Zeit, dass ein erfolgreicher Hack eher auf Glück, statt Können, basiert. Ihr Ultimate Impulsbombe detoniert nach dem Wurf, ein Hack hilft hier nicht mehr.

Defensivhelden

  • Bastion: Bastion wird durch Sombra leicht gekontert, ein Hack holt ihn aus seiner stationären Form heraus und unterbricht eine laufende Selbstreparatur. Nur sein Ultimate, die Panzer-Konfiguration, lässt sich nicht unterbrechen.

  • Hanzo: Ein gehackter Hanzo kann nicht mehr zwischen Pfeilen wechseln, allerdings lässt sich der zuvor ausgewählte Spezialpfeil noch abschießen. Der Ultimate Drachenschlag kann nach dem Abschuss nicht mehr gestoppt werden.

  • Junkrat: Ein Hack gegen Junkrat verhindert kurzzeitig das Zünden der Mine, schaltet diese allerdings nicht komplett aus. Seine Bärenfalle lässt sich nicht hacken und holt Sombra aus dem aktiven Stealth. Sein Ultimate Kamikazereifen ist nicht aufzuhalten, nachdem er gestartet wurde.

  • Mei: Keine von Meis Fähigkeiten lässt sich nach der Benutzung hacken. Die Eiswand und ihre Kryostase bleiben bestehen, der Ultimate Blizzard wird nicht abgebrochen.

  • Torbjörn: Torbjörns Turm kann gehackt werden, was ihn zeitweise lahmlegt. Torbjörns Ultimate bleibt auch nach einem Hack aktiv.

  • Widowmaker: Wenn Widowmaker ihren Greifhaken benutzt, kann sie tatsächlich gehackt werden, was die Animation unterbricht. Der Ultimate lässt sich nicht unterbrechen und zeigt auch nach einem Hack alle Feinde durch Wände an. Sombra kann durch die Stealth-Fähigkeit nur sich selbst vor der Infrasicht schützen.

Tanks

  • D.Va: Ihr Boost lässt sich während der Benutzung durch einen Hack abbrechen, auch die Defensivmatrix wird abgebrochen. Ihr Ultimate kann nach Aktivierung nicht gestoppt werden, allerdings kann sich nach einem Hack keinen neuen Mech herbeirufen und ist damit ein leichtes Ziel.

  • Reinhardt: Reinhardts Ansturm kann durch einen Hack unterbrochen werden, wie auch sein Feuerschlag, solange die Animation noch läuft. Sein Schild lässt sich ebenfalls deaktivieren, der Hack geht aber nicht durch den Schild hindurch - ein Flankierungsmanöver ist also nötig. Ebenfalls deaktivierbar ist sein Ultimate während der Animation, das Fenster für einen erfolgreichen Hack ist aber minimal.

  • Roadhog: Sein Haken kann nicht gestoppt werden, dafür unterbricht ein Hack seine Selbstheilung. Auch sein Ultimate lässt sich während der Ausführung unterbrechen.

  • Winston: Sein Sprung lässt sich nicht im Flug stoppen. Sombra muss seinen Schutzschild betreten, um ihn zu hacken. Anders als bei Reinhardt deaktiviert das einen bereits aktivierten Schutzschild aber nicht. Sein Ultimate lässt sich nicht stoppen.

  • Zarya: Aktiviert sie ihren Schild, kann sie nicht gehackt werden. Benutzt sie ihren zweiten Schild auf Teammitglieder, lässt sich der geschützte Mitspieler nicht mehr hacken. Beide Schilde können über Sombras Ultimate EMP allerdings deaktiviert werden. Der Ultimate Gravitonbombe kann nach einer Zündung nicht deaktiviert werden.

Unterstützer

  • Ana: Keine laufende Fähigkeit von Ana lässt sich durch einen Hack deaktivieren.

  • Lucio: Ein gehackter Lucio kann seine Auren nicht wechseln, allerdings bleibt die derzeitige Aura aktiv. Ein aktivierter Boost seiner Aura lässt sich nicht deaktivieren. Lucios Ultimate kann durch Hack nur gestoppt werden, bevor Lucio bei der Aktivierungsanimation den Boden berührt. Sombras Ultimate EMP entfernt allerdings sofort den Schild aus Lucios Ultimate von allen Gegnern.

  • Mercy: Ihr schneller Flug zu Verbündeten kann per Hack unterbrochen werden, das langsame heruntergleiten allerdings nicht. Ihre Wiederbelebung kann nur gestoppt werden, wenn Sombra den Hack schnell genug vor Abschluss der Animation schafft.

  • Symmetra: Anders als bei Torbjörn, können weder ihre Türme, noch ihr Teleporter deaktiviert werden, sobald diese aufgestellt wurden.

  • Zenyatta: Zenyattas Fähigkeiten können durch Hack und EMP nicht abgebrochen werden. Das gilt auch für seinen Ultimate.

Ein exaktes Release-Datum, wann Sombra den Sprung von den Testservern zur Live-Version schafft, gibt es noch nicht.

Sombra - Offensiv
Maschinenpistole: Sombras vollautomatische Maschinenpistole hat eine leichte Streuung.

Hacken: Sombra hackt Gegner, damit diese kurzzeitig keine Fähigkeiten einsetzen können. Sie kann auch Erste-Hilfe-Pakete hacken, um sie für Gegner nutzlos zu machen.

Thermooptische Camouflage: Sombra wird für kurze Zeit unsichtbar. Gleichzeitig erhält sie für diesen Zeitraum einen beträchtlichen Geschwindigkeitsschub. Wenn sie angreift, offensive Fähigkeiten einsetzt oder Schaden nimmt, wird die Tarnung aufgehoben.

Teleportation: Sombra stellt einen Teleportationsempfänger auf. Sie kann sich unverzüglich zum Standort dieses Empfängers zurückteleportieren, solange er aktiv ist (auch in der Luft möglich).

EMP: Sombra setzt in einem großen Radius einen elektromagnetischen Impuls frei, wodurch feindliche Barrieren und Schilde zerstört werden. Außerdem werden alle Feinde im Wirkungsbereich gehackt.