Patrizier 4: Aufstieg einer Dynastie - PC

Wirtschaftssimulation  |  Release: 31. März 2011  |   Publisher: Kalypso Media
Seite 1 2   Fazit Wertung

Patrizier 4: Aufstieg einer Dynastie im Test

Mehr Handel ohne mehr Wert

Addon auf Sparflamme: Gaming Minds Patrizier 4-Erweiterung soll Spielern der Wirtschaftssimulation den Aufstieg zu einer Dynastie eröffnen. Stattdessen gibt’s nur etwas mehr vom selben. Plus mauen Multiplayer.

Von Mick Schnelle |

Datum: 31.03.2011


Die Erwartungen waren hoch, die Realität ernüchternd: Statt dem erwarteten Highlight entpuppte sich Patrizier 4 , der neueste Spross der beliebten Patrizier-Reihe, letztes Jahr als weitgehend innovationsfreier 3D-Aufguss des einstigen WiSim-Patriarchen. Nennenswerte Neuheiten gab’s gegenüber dem zehn Jahre alten Vorgänger Patrizier 2 eigentlich nicht, und das, obwohl durchaus Bedarf an spielerischen Erweiterungen bestanden hätte.

Patrizier 4: Aufstieg einer Dynastie : Insgesamt gibt es acht neue Städte, die nur über den Landweg erreicht werden können. Zwei davon haben wir bereits aufgedeckt. Dumm nur: Kein einziger dieser Wege führt zu unserem Kontor nach Lübeck. Insgesamt gibt es acht neue Städte, die nur über den Landweg erreicht werden können. Zwei davon haben wir bereits aufgedeckt. Dumm nur: Kein einziger dieser Wege führt zu unserem Kontor nach Lübeck.

Zum Thema » Patrizier 4 im Test Unser Review zum Hauptprogramm Seit Jahren wünschten sich die Fans Landhandel in der bislang allein auf Seefahrt beschränkten Wirtschaftssimulation. Und seit Teil 1, dem mittlerweile 19 Jahren alten Urvater, besteht der Ruf nach einem echten Mehrspieler-Modus. Das Addon Aufstieg einer Dynastie für Patrizier 4 soll beides nun nachliefern.

Grundlagen für Patrizier

Doch zuvor erst mal ein Blick zurück. Die Älteren werden sich vielleicht noch an das Spielprinzip erinnern, für die Spätgeborenen sei es hier noch einmal in aller Kürze zusammengefasst: In Patrizier 4 geht es darum, im Handelsraum der Hanse zwischen Nord- und Ostsee mit Waren zu schachern. Die werden mit Schiffen zwischen diversen Hafenstädten hin- und hertransportiert.

Im späteren Spielverlauf lassen sich auch etliche Güter selbst produzieren, parallel dazu gilt es, im Rang und Ansehen der Hanse aufzusteigen und letztlich als Eldermann (so eine Art Vorstandsvorsitzender) dem Ganzen den eigenen Stempel aufzudrücken. Hauptmotivation dabei war und ist nach wie vor das Handelssystem, wobei Preis und Nachfrage in Patrizier 4 durch den Spieler nachhaltig beeinflusst werden.

Landhandel nur für Geduldige

So weit, so gut. Nach der Installation des Addons Aufstieg einer Dynastie sind die Neuerungen erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Denn sowohl das Kampagnenspiel als auch die freie Partie von Patrizier 4 beginnen wie gewohnt: mit einem kleinen Schiff, etwas Geld und ansonsten nicht mehr als dem Glauben an die eigenen Fähigkeiten.

Und das ändert sich lange Zeit lang auch nicht, denn die acht neuen Städte, die sich auf der altbekannten Karte vom Hansegebiet verbergen, können erst freigeschaltet werden, wenn der Spieler den Rang des Ratsherrn erreicht hat. Das dauert durchaus einige Stunden intensiven Spiels. Alte Spielstände aus dem Hauptprogramm funktionieren nicht mehr.

Patrizier 4 Aufstieg einer Dynastie

Erst ab dem Ratsherrn-Status darf man Kontakt zum Landesherrn des eigenen Küstenstädtchens aufnehmen, und erst dann bietet der Gute dem Spieler nach einiger Zeit einen von mehreren Landwegen samt Kartenposition einer weiteren Stadt an. Welche das ist, weiß man vorher nicht. Es kann also glatt passieren, dass man als in Lübeck ansässiger Händler eine Route von Hamburg nach Minden oder von Rostock nach Berlin freigeschaltet bekommt, mit der man in dem Moment gar nichts anfangen kann.

Warum der Landhandel nicht von vornherein genutzt werden kann, oder zumindest vorher verraten wird, welche Route freigeschaltet wird, wissen allein die Entwickler. Ein Patch könnte hier manchen Frust verhindern.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (24) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar dasDing
dasDing
#1 | 31. Mrz 2011, 17:19
Also ich finde so einen Koop gut, den hab ich mir auch immer in P2 gewünscht. Zusätzlich hätte man aber ruhig auch ein Gegeneinander bzw. Miteinander/gegeneinander machen können.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar gusik
gusik
#2 | 31. Mrz 2011, 17:38
Zitat von dasDing:
Zusätzlich hätte man aber ruhig auch Miteinander machen können.


Also bitte... oO

Schade, dass der Multiplayer nur so wenig bietet. Habe wirklich auf mehr gehofft. Ich werd's mir wahrscheinlich trotzdem holen. Gibt eh nicht viel Konkurrenz auf dem WiSim-Markt. Leider...
rate (4)  |  rate (0)
Avatar ingwer
ingwer
#3 | 31. Mrz 2011, 18:04
PC Games bewertet das gleiche Spiel übrigens mit 86 Prozent. Und dieser Test entspricht meinem eigenen Empfinden wohl mehr als dem des "alten Herren" Mick Schnelle.
rate (6)  |  rate (9)
Avatar +Siak+
+Siak+
#4 | 31. Mrz 2011, 18:07
Nette Demonstration dafür, dass das Wertungssystem es zwingend erforderlich macht die Einzelwertungen zu "manipulieren", um am Ende auf das gewünschte Gesamtergebnis zu kommen...
Bitte, bitte, schafft dieses unsäglich unzulängliche Wertungssystem endlich ab!!
rate (5)  |  rate (3)
Avatar TenJuroShin
TenJuroShin
#5 | 31. Mrz 2011, 18:08
auch wenns nich so pralle sein soll, wie schon erwähnt durch mangel an alternativen keine andere wahl. werds mir wohl doch noch mal angucken. für mich aber immer noch eine der besten wisims allerzeiten ist die gilde (der erste!). is zwar nich ganz so komplex wie einige andere vertreter, stört mich aber nich. dazu diese wunderschön in szene gesetzte welt; fühl sich immer n bisschen heimelig an. trotz des alters zock ichs 2 - 3 mal im jahre für mehrere tage (meistens wenn ich urlaub hab; hab mich schon erwischt über 12 stunden am stück zu spielen und schon war die nacht wieder vorbei^^) von der gilde hät ich gern nochmal n remake mit neuen städten und berufen etc. mit gescheiter grafik... und dann würd man lange zeit nichts mehr von mir hören und sehen^^
rate (3)  |  rate (0)
Avatar NekatorFail
NekatorFail
#6 | 31. Mrz 2011, 18:16
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Larnak
Larnak
#7 | 31. Mrz 2011, 18:21
Ein Handelsspiel wie Patrizier 4 schreit geradezu nach fröhlichem Koop-Multiplayer. Und zwar MITEINANDER, liebe WiSim-Entwickler!

Da kapiert endlich mal jemand, was WiSims seit Jahren verschlafen haben - und was macht Mick? Stellt es als Todsünde für WiSims hin. Oh man.
Ich habe in all den Jahren WiSim-Spielerei meine Freunde nie dazu bringen können, den MP mit mir zu spielen, weil sie zu wenig Interaktion fürchteten - und auf einen Wettbewerb hatte ich selbst sowieso keine Lust.
Der Koop-Modus ist da einfach ideal: Man kann auch mal mit weniger WiSim-affinen Menschen spielen und man wird nicht dauernd gezwungen, in den Wettbewerb miteinander einzustehen. Endlich mehr Koop in den geruhsameren Genres dieser Welt. Bitte mehr davon. Dann sind endlich die Zeiten vorbei, in denen man still vor sich hin gewirtschaftet hat - und prinzipiell genauso gut zwei Spiele im SP machen konnte um zu sehen, wer am Ende mehr Punkte hat. Schnarch.
Als wenn wir nicht schon genug "Gegeneinander" in dieser Welt hätten - nein, da wird dann auch mal nach noch mehr geschrien. Aber vielleicht müsste man sich dann einfach mal richtige MP-Partner suchen. Mein Tipp: Ein Freund soll da schon viel helfen. Mit den üblichen anonymen Internet-Helden wird das natürlich nichts, noch ein Pluspunkt.

Dazu noch Falschinformation, der MP funktioniert offenbar auch ganz ohne Internet, ganz ohne Aktivierung im LAN und nicht, wie Mick schreibt, nur online.
Ein anderes Kernelement, die Rückkehr der Patrizier-Atmosphäre (was das Hauptspiel klar und deutlich aufwertet) wird kaum erwähnt, schlimmer, als "nicht erwähnenswert" abgetan.
Und der Sprachchat, wohl ein Alleinstellungsmerkmal und eine sehr praktische/ gute Sache, wird gar nicht erst erwähnt.
Verglichen mit anderen Addons bietet mir Aufstieg einer Dynastie rein von den Erweiterungen am Spiel her mehr, als es sonst oft üblich ist. Genau das, was ein Spiel braucht, das seine Stärken im Endlosspiel hat.

Der Test enttäuscht mich sehr. Schade. Gerade die Wertungen in Balance, Umfang und Einheiten sind doch wirklich lächerlich. Was macht denn ein Addon, das zufällig mal gar keine neue Einheit liefert, sondern nur andere Inhalte? 0/10? Albern. Von den einzelnen Plus- und Minuspunkten gar nicht erst zu reden.
Hätte nicht gedacht, dass ich das nochmal schreibe, aber der Test der PCGames ist hier klar besser (dort vergibt man 86). Auch wenn das Addon sicher nicht perfekt ist und es schön gewesen wäre, wenn auch andere MP-Modi möglich wären.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Hannibal Barkas
Hannibal Barkas
#8 | 31. Mrz 2011, 18:38
Zitat von Larnak:
Ein Handelsspiel wie Patrizier 4 schreit geradezu nach fröhlichem Koop-Multiplayer. Und zwar MITEINANDER, liebe WiSim-Entwickler!


Nö. Mick hat den Punkt ziemlich gut getroffen. Ich brauche nicht mehrere Leute für ein virtuelles Unternehmen. Ich bin Chef und bestimmte was gemacht wird. Für den Rest gibt es die automatischen Handelsrouten, dafür braucht man nun wirklich keine Mitspieler.
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Joschka
Joschka
#9 | 31. Mrz 2011, 18:43
Irgendwie ganz schön dreist was hier Addon genannt wird! Die Inhalte sind quasi nicht mehr als ein kleiner Patch, Landhandel und öhm nichts... Dafür 30 €, alles klar!
rate (2)  |  rate (3)
Avatar herdor
herdor
#10 | 31. Mrz 2011, 18:48
Der Knackpunkt ist doch, dass man im Addon gezwungen wird im Multiplayer alle in einem Unternehmen tätig zu sein. Das kann doch nunmal keinen Spass machen, denn man nimmt sich dann noch nur gegenseitig Aufgaben weg. Verstehe auch nicht, warum sie das so gehandhabt haben. In Teil eins gab es eine nette Hotseat-Funktion. Da hatte jeder sein Handelsunternehmen und ob man dann mit- oder gegeneinander agierte erbag sich aus der Situation. Hat mir damals etliche wunderbare Spielstunden beschert.
rate (1)  |  rate (3)

PROMOTION

Details zu Patrizier 4: Aufstieg einer Dynastie

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Wirtschaftssimulation
Release D: 31. März 2011
Publisher: Kalypso Media
Entwickler: Gaming Minds Studios
Webseite: http://www.patrizier4.de/
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 997 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 26 von 161 in: PC-Spiele | Strategie | Wirtschaftssimulation
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 16 User   hinzufügen
Wunschliste: 1 User   hinzufügen
Patrizier 4: Aufstieg einer Dynastie im Preisvergleich: 1 Angebote ab 19,99 €  Patrizier 4: Aufstieg einer Dynastie im Preisvergleich: 1 Angebote ab 19,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten