Quantum Break : Quantum Break hat neue empfohlene Systemvoraussetzungen erhalten. Quantum Break hat neue empfohlene Systemvoraussetzungen erhalten.

Die ursprünglich kommunizierten Systemanforderungen für die PC-Version von Quantum Break fielen beachtlich hoch aus. Mittlerweile hat Remedy die Anforderungen aber etwas nach unten korrigiert.

Minimum:

OS: Windows 10 (64-bit)

DirectX 12

CPU: Intel Core i5-4460 2.70GHz or AMD FX-6300 processor

GPU: NVIDIA GeForce GTX 760 or AMD Radeon R7 260x

VRAM: 2GB

RAM: 8GB

Hard drive: 55GB of available space

Passend dazu: Quantum Break - PC- und Xbox-Version erscheinen gleichzeitig

OS: Windows 10 (64-bit)

DirectX 12

CPU: Intel Core i5-4690, 3.9GHz or AMD equivalent

GPU: NVIDIA GeForce GTX 970 or AMD Radeon R9 390

VRAM: 4GB

RAM: 16GB

Hard drive: 55GB of available space

Quantum Break : In Quantum Break können wir die Zeit anhalten und für uns nutzen. In Quantum Break können wir die Zeit anhalten und für uns nutzen.

Ultra:

OS: Windows 10 (64-bit)

DirectX 12

CPU: Intel Core i7-4790, 4GHz or AMD equivalent

GPU: NVIDIA GeForece 980 Ti or AMD Radeon R9 Fury X

VRAM: 6GB

RAM: 16GB

Hard drive: 55GB of available space

Die vorherigen empfohlenen Systemvoraussetzungen entsprechen nun den Ultra-Settings. Somit kommt man jetzt also auch ohne einen High-End-PC in den Genuss des Actionspiels. Die PC-Version läuft weiterhin nur unter Windows 10. Savegames können dabei zwischen PC und Xbox One übertragen werden. Als Teil einer aktuellen Vorbesteller-Aktion erhält außerdem jeder Käufer der Xbox-One-Version die Windows-10-Variante gratis dazu.

Quantum Break
Dick gepanzerte Gegner halten viel aus, bewegen sich aber auch sehr langsam. Trotzdem können sie zur ernsthaften Gefahr werden.