Ravensdale : Vom Action-Rollenspiel zum Jump&Run: Black Forest Games' Ravensdale hat das Genre komplett gewechselt. Dafür soll es einen Koop-Modus geben. Vom Action-Rollenspiel zum Jump&Run: Black Forest Games' Ravensdale hat das Genre komplett gewechselt. Dafür soll es einen Koop-Modus geben.

Dass ein geplanter Taktik-Shooter zum Schluss ein reinrassiger Ego-Shooter wird oder aus einem typischen Rollenspiel während der Entwicklung dann doch ein Hack 'n' Slash, kann passieren. Doch Ravensdale , das Langzeitprojekt des deutschen Studios Black Forest Games, ehemals Spellbound, hat nun eine recht ungewöhnliche Metamorphose durchgemacht.

Ursprünglich als 3D-Action-Rollenspiel mit Steampunk-Szenario konzipiert, wurde daraus jetzt offenbar ein Sidescroll-Jump&Run - wenn auch immer noch mit dem ursprünglichen Setting. Das war wohl auch der Grund, warum kein traditioneller Publisher an der ursprünglichen Vision für Ravensdale Interesse zeigte. Warum auch immer sich Steampunk nicht verkaufen sollte ...

Entsprechend will man das Projekt nun in einem kleineren Rahmen verwirklichen und dabei zudem auf einen kooperativen Mehrspieler-Modus setzen. Dass Black Forest Games ein Händchen für derartige Spiele hat, konnte das Studio zuletzt mit seinem via Kickstarter finanzierten Giana Sisters: Twisted Dreams erneut beweisen.

Kickstarter will man auch für Ravensdale wieder nutzen, ein Termin wurde auch schon bekannt gegeben: der 30. Mai. Wer in den letzten Tagen gut aufgepasst hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass der 30. Mai schon vorbei ist. Eine Kickstarter-Kampagne wurde aber noch nicht gestartet. Stattdessen veröffentlichte man Infos zum »neuen« Ravensdale. Offenbar will man sich zuerst ein wenig Feedback einholen, bevor die Crowdfunding-Aktion startet.

Quelle: ProjectRavensdale.com