Red Orchestra 2 & Rising Storm : Tripwire hat das Update »Armored Assault« für Red Orchestra 2 und Rising Storm veröffentlicht. Tripwire hat das Update »Armored Assault« für Red Orchestra 2 und Rising Storm veröffentlicht.

Tripwire Interactive hat heute ein neues Content-Update für Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad und sein Standalone-Add-On Rising Storm veröffentlicht, das einige neue Waffen, Panzer sowie zwei neue Maps enthält. Der »Armored Assault« getaufte Patch kann kostenlos über Steam bezogen werden.

Der Entwickler nennt folgende Inhalte:

  • Deutsches leichtes Maschinengewehr MG 42

  • Sowjetischer leichter Panzer T-70

  • Deutscher leichter/ mittlerer Panzer IIIM

  • Contest-Map: Kobura - Amerikaner verteidigen eine Landebahn im Dschungel gegen einen heftigen Angriff der Japaner

  • Contenst-Map: Tula Outskirts - Ein Remake der beliebten Karte aus RO1, Deutsche greifen verschanzte Russen an

  • Map-Update für die neuen Panzer: Arad 2 wurde dem T-70 und dem Pz III angepasst

In den Patchnotes zum »Armored Assault«-Update listet Tripwire zudem noch eine Reihe von Bufixes und Änderungen an der Spielbalance. Einige Screenshots zu den neuen Inhalten haben wir der Galerie unter dieser Meldung beigefügt.

Auf Steam bietet Tripwire Interactive ab sofort auch Red Orchestra mit seinem Add-On im Paket an. In einer aktuellen Rabattaktion lassen sich beide Titel für 4,50 Euro erwerben. In Deutschland wird nur eine gekürzte Fassung angeboten.

Das Originalspiel an der Ostfront des Zweiten Weltkriegs erhielt 2011 im GameStar-Test 85 Prozent Spielspaß. Die im Pazifikkrieg angesiedelte Erweiterung von 2013 bekam 81 Prozent.

Rising Storm: Armored Assault