Remember Me : Neo-Paris im Jahr 2048: Schauplatz von Remember Me Neo-Paris im Jahr 2048: Schauplatz von Remember Me Capcoms Action-Adventure Remember Me entstand ursprünglich unter der Ägide des Konzerns Sony. Dies sagte der Mitbegründer des Entwicklerstudios Dontnod Oskar Guilbert der englischsprachigen Webseite Gamesindustry.biz.

Remember Me ist seit vier Jahren in der Entwicklung und im jetzigen Zustand eine »Evolution« dessen, was Sony usprünglich mit dem Projekt vorhatte - damals noch unter dem Arbeitstitel Adrift.

»Wir haben das Spiel letztes Jahr nicht gezeigt, lediglich Konzeptzeichnungen. [Remember Me] ist nicht genau dasselbe Spiel sondern eine Evolution dessen. Das Konzept, das wir ursprünglich unter Sonys Führung hatten, war anders. Sony wollte den Fokus auf einer ganz anderen Art von Spiel und wir waren damit nicht ganz einverstanden. Wir haben aber eine gute Beziehung [zu Sony].

Einige Spiele wurden vergangenes Jahr von Sony in der Entwicklung gestoppt, also haben wir die Markenrechte zurückerworben und konnten [Remember Me] so weiterentwickeln, nicht zuletzt dank der Bemühungen unserer Investoren. So war es möglich, einen Publisher ins Boot zu holen, dessen Portfolio besser zu unserem Spiel passt.« so Guilbert. Das Studio habe die Markenrechte aber an den neuen Publisher Capcom übertragen müssen.

Eine komplett neue Marke für die langsam in die Jahre kommende Konsolengeneration zu erschaffen, hält Guilbert nicht für problematisch:

»Neue Marken in der aktuellen Generation sind eine gute Sache, weil die Verbreitung der Plattform gewaltig ist. Und da es so wenige andere neue Marken gibt, ist eine Menge Raum dafür.«

Dontnod Entertainment vereint Ex-Criterion- und Ubisoft-Mitarbeiter sowie verschiedene Comic-Autoren.

Remember Me soll im Mai 2013 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Wie sich der Titel spielt, zeigt unser Video.