Resident Evil : Für die Neuauflage des Survival-Horrorspiels Resident Evil wird Capcom einige neue Grafikeffekte wie zum Beispiel »Dynamic Lighting« einbauen Für die Neuauflage des Survival-Horrorspiels Resident Evil wird Capcom einige neue Grafikeffekte wie zum Beispiel »Dynamic Lighting« einbauen

Zum Thema Resident Evil Remastered ab 6,93 € bei Amazon.de Resident Evil HD Remaster für 14,99 € bei GamesPlanet.com Derzeit arbeitet Capcom an der Neuauflage des Survival-Horrorspiels Resident Evil, die vor allem optisch im neuen Glanz erstrahlen soll. Einige dieser neuen Grafikeffekte stellen die Entwickler jetzt im Rahmen eines Videos vor.

Der Produzent Yoshiaki Hirabayashi zeigt anhand einiger Gameplay-Szenen unter anderem Beispiele des neuen »Dynamic Lighting«. So sollen Flammen für ein dynamisches Wechselspiel zwischen Licht und Schatten sorgen. Dies wird sich laut Aussage von Hirabayashi auch unmittelbar auf die Atmosphäre des Spiels auswirken, da die aus dem Original bekannten Schauplätze im Remake plötzlich ganz anders beziehungsweise bedrohlicher aussehen. Dies ist in dem Video, das Sie unterhalb dieser Meldung finden, sehr gut zu sehen. Abgesehen von solchen Grafikspielereien versuchen die Entwickler jedoch, so nah wie möglich beim Vorbild zu bleiben.

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil versetzt den Spieler zurück an den Anfang der berühmten Survival-Horror-Reihe von 1996 und des ersten Remake von 2002. In der Rolle von Chris Redfield und Jill Valentine durchkämmen wir also erneut die alte Villa und wehren uns gegen Zombies, mutierte Hunde und andere Monster. Während das originale Gameplay beibehalten wird, verbessert Capcom die Grafik mit zeitgemäßen 3D-Models, höherer Auflösung und 5.1 Surround Sound. Außerdem kann jederzeit zwischen der klassischen und einer modernen Steuerung (mit Figurenbewegung in Richtung des Analogsticks) sowie zwischen dem 4:3 Format des Originals und einem 16:9 Widescreen-Modus gewechselt werden.

Resident Evil (PlayStation)
Für viele Zocker die erste Begegnung mit einem Zombie überhaupt: Dieser vernarbte Kahlkopf hat einen von Chris' Kollegen angeknabbert.