Reus - PC

Aufbau-Strategie  |  Release: 16. Mai 2013  |   Publisher: -
Seite 1 2 3   Fazit Wertung

Reus im Test

Vier Giganten braucht der Mensch

Vier niederländische Studenten werkelten über zwei Jahre an der Aufbau-Göttersimulation Reus für den PC. Ob es mit anderen Genrevertretern mithalten kann, zeigt unser Test.

Von Benjamin Schäfer |

Datum: 21.05.2013


Mit dem Aufbauspiel Reus ist das so eine Sache. Einerseits fordert es unser Aufbaukönnen und unsere Managementfähigkeiten mit einem komplexen Ressourcensystem, andererseits krankt es aber an Mankos, die wahrscheinlich kaum ausbleiben, wenn man nur zu viert an einem solchen Spiel arbeitet. An welchen Stellen Reus glänzt und wo es besser sein könnte, erklären wir im Folgenden.

Aussprache:
Reus ist Niederländisch und bedeutet übersetzt »Gigant«. Es hat also nichts mit dem lateinischen Wort für Angeklagter zu tun und wird auch anders ausgesprochen. Lautmalerisch kommt »röss« dem niederländischen Wort am nächsten.

Schöpfung? Ohne mich!

Zum Thema » Reus - Entwickler-Video Die ersten Schritte » Reus - Entwickler-Video Das Ökosystem »Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser. Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht.« Dann hatte Gott aber wohl plötzlich keine Lust mehr auf die ganze Schöpfungssache und trat die restlichen Arbeiten an vier Giganten ab. In Gestalt des Ozean-, Wald-, Stein- und Sumpf-Giganten liegt es nun an uns, das weltumspannende Ödland in ein fruchtbares Paradies für Menschen zu verwandeln.

Um das zu erreichen, müssen wir den brach liegenden Planeten in einen bewohnbaren Zustand verfrachten. Dazu haut unser Ozean-Gigant ein riesiges Loch in den staubtrockenen Boden und packt es voller Wasser, das die umliegenden Felder befeuchtet und sie auf die Auftritte von Wald- oder Sumpf-Gigant vorbereitet. Die beiden schaffen entweder grünes Grün oder schlabberige Moore.

Reus : So sieht die Welt von Reus in der höchsten Zoomstufe aus. In dieser Ansicht können wir nicht nur schnell von einem Ort zum nächste springen, sondern sehen auch auf einen Blick, wo sich unsere Giganten befinden. So sieht die Welt von Reus in der höchsten Zoomstufe aus. In dieser Ansicht können wir nicht nur schnell von einem Ort zum nächste springen, sondern sehen auch auf einen Blick, wo sich unsere Giganten befinden.

Wo kaufen?
Reus ist über Steam, Gog.com, Desura und Gamersgate erhältlich. Die Versionen von Steam und Gamersgate werden beide mit ihrem Steam-Account verbunden und lassen sich somit nicht weiterverkaufen. Bei Gog.com und Desura erhalten sie DRM-freie Versionen. Preisliche Unterschiede gibt es keine.

Promotion: Reus bei Gog.com kaufen

Den umherziehenden Nomaden, die gerne sesshaft werden würden, ist so ein bisschen Matschboden und Gestrüpp aber nicht genug. Die verfressenen Typen wollen auch was zwischen die Zähne. Deswegen zaubert unser Wald-Riese noch fix einen Blaubeerstrauch in den Wald und schon entsteht die erste Siedlung.

Reus : Der Ozean-Gigant stampft Kuhlen in die Erde, die dann zu Ozeanen werden. Das ist vor allem zu Beginn einer Partie immens wichtig, da wir nicht nur Wasser kreieren, sondern auch angrenzende Gebiete fruchtbar machen. Der Riesenkrebs kann einfache Tiere herbeirufen und mit seinen Akzenten Pflanzen, Tiere und Mineralien aufwerten.

Ozean-Gigant
Der Ozean-Gigant stampft Kuhlen in die Erde, die dann zu Ozeanen werden. Das ist vor allem zu Beginn einer Partie immens wichtig, da wir nicht nur Wasser kreieren, sondern auch angrenzende Gebiete fruchtbar machen. Der Riesenkrebs kann einfache Tiere herbeirufen und mit seinen Akzenten Pflanzen, Tiere und Mineralien aufwerten.

Diesen Artikel:   Kommentieren (33) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Leruun
Leruun
#1 | 21. Mai 2013, 16:59
Naja "Röüs" triffts eher als "Röss".
Aber guter Test, werd mir das Spiel mal anschauen
rate (6)  |  rate (7)
Avatar SeuchenWind
SeuchenWind
#2 | 21. Mai 2013, 17:00
ich kann das fazit nicht nachvollziehen. das tutorial langweilt schon nach wenigen minuten durch endlosse textfenster.... und das zieht sich ewigkeiten so hin. auch ist die "menüführung" alles andere als gelungen. der spieler wird regelmäßig durch schwer zugängliche rohstoffabhängigkeiten auf eine gedultsprobe gestellt.

die idee des ganzen ist nicht schlecht, aber was dabei am ende heraus gekommen ist, kann man nur als mangehalft bezeichnen.
rate (3)  |  rate (15)
Avatar deraufdecker81
deraufdecker81
#3 | 21. Mai 2013, 17:07
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar evil_monkey
evil_monkey
#4 | 21. Mai 2013, 17:15
Zitat von Leruun:
Naja "Röüs" triffts eher als "Röss".
Aber guter Test, werd mir das Spiel mal anschauen


das nl "eu" wird ungefähr wie ein dt "ö" ausgesprochen. der aussprachevergleich passt demnach ungefähr schon. allerdings würde ich es mit "rös" als vergleich versuchen, damit die vokallänge eher passt.

groetjes! ;)
rate (12)  |  rate (1)
Avatar deraufdecker81
deraufdecker81
#5 | 21. Mai 2013, 17:17
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Cow87
Cow87
#6 | 21. Mai 2013, 17:27
Zitat von deraufdecker81:


3. Es ist immer leicht andere zu kritisieren. Es selbst besser zu machen gelingt aber dann den Wenigsten. Also hör auf zu spielen und setz dich vors C++ und mach es besser. Bin gespannt wie Dein Spiel dann abschneidet.


Jaja und wenn du einen Handwerker rufst um bei dir was zu reparieren und der schlechte Arbeit abliefert, darfst du den auch nicht kritisieren weil du das Handwerk nicht gelernt hast oder wie? Was maßen sich eigentlich die Spieleredakteure eigentlich an das Spiel zu bewerten, kann von denen auch nur einer C++, Java oder C#???

Diese "Machs erstmal besser" Sprüche sind manchmal echt zum kotzen -.-
rate (38)  |  rate (6)
Avatar KeV1989
KeV1989
#7 | 21. Mai 2013, 17:48
Zitat von SeuchenWind:
der spieler wird regelmäßig durch schwer zugängliche rohstoffabhängigkeiten auf eine gedultsprobe gestellt.

Ich stelle nur die Frage: Ist dir das Spiel zu schwer, dass du so etwas schreibst?

Das kann ich sogar nachvollziehen. Reus wird ab dem 2. oder 3. Projekt eines Dorfes richtig knackig. Da muss man auch mal ein bereits bebautes Feld durch eine andere Pflanze oder eine Tierart ersetzen, um neue Symbiosen zu schaffen.

Und, um Gottes Willen, man muss etwas tun, was heut immer weiter vergessen wird: Nachdenken! Reus zwingt einen geradezu die Pause Funktion zu nutzen, um sich genau anzuschauen, was man kombinieren kann, um Erfolge zu erzielen.

Aber es bleibt zu jedem Zeitpunkt fair, wenn man wirklich nur beobachtet und sich an vorhergegangene Tipps erinnert. Die Wertung geht meiner Meinung nach völlig in Ordnung und Abbey Games hat hier für den geringen Preis ein sehr gutes "Götter"-Spiel abgeliefert. Hätte ich in Zukunft gerne wieder mehr davon.

Zitat von deraufdecker81:

Und da zu meinen das Tutorial sei zu lang, etc. ist einfach nicht fair.

Dem kann ich absolut zustimmen. Das Tutorial ist nunmal lang, weil Reus viele Details, wie das Symbiosen-System, hat, die der Spieler erlernen muss. Wenn man sich darauf nicht einlassen kann, dann ist das Spiel nichts für die jeweilige Person, das muss man so hart sagen.
rate (12)  |  rate (0)
Avatar deraufdecker81
deraufdecker81
#8 | 21. Mai 2013, 17:49
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar DrProof
DrProof
#9 | 21. Mai 2013, 17:49
Tolles Spiel
Hier kann man Knobeln, Lernen, Arbeiten und steht im späteren Spielverlauf ständig vor der Entscheidung "Was soll ich machen um Projekt X endlich zu bestehen" Irgendwann ist man auch gezwungen Städte einzureißen.. Gebiete umzuschiffen von Wald zu Sumpf oder Wüste und/oder auch für Projekte ein Völkchen auszulöschen. In Reus bin ich nunmal ganz und gar Gott und muss mich nicht mit den Menschen anfreunden.
Also für Knobler und Leute die gerne was grübeln ein tolles Spiel.
Ach und dieses Spiel braucht keine Story!
Es funktioniert auch so tadelos.

Das die spätere Achievementhatz für weitere Symbiosen und Mutationen vielleicht nicht jeden motiviert ist Geschmackssache. Ich finde es angenehm dass meine Achievements nicht nur Gimmick sind, sondern auch einen spielerischen Effekt bewirken. Vor allem da sie unterschiedlich schwer sind schrumpfen die Herausforderungen nicht gerade =)
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Aseria23
Aseria23
#10 | 21. Mai 2013, 17:56
Ich finde das Konzept einfach super und erfrischend. Es ist toll gezeichnet und spielt sich auch gut, allerdings wird es nach einer gewissen Zeit schon ein bisschen langweilig.
rate (3)  |  rate (0)

ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Reus

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Aufbau-Strategie
Release D: 16. Mai 2013
Publisher: -
Entwickler: Abbey Games
Webseite: http://www.reusgame.com/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 870 von 5632 in: PC-Spiele
Platz 30 von 139 in: PC-Spiele | Strategie | Aufbau-Strategie
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 24 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Reus bei GOG.com downloaden  Reus bei GOG.com downloaden
 
GameStar >  PC-Spiele  > Reus > Test
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten