RIFT : RIFT: Der erste große Patch bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich. RIFT: Der erste große Patch bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich. Seit dem Fühstart des MMOs RIFTam 24. Februar spielt Entwickler Trion Worlds nahezu täglich neue Updates und kleinere Hotfixes auf die Live-Server auf. Seit heute Nacht (11.3.) haben es auch die Raid Rifts für zehn Spieler in die Welt Telara geschafft. Trion Worlds hatte die Raid-Risse vorübergehend aus dem Spiel genommen, um ihnen den letzten Feinschliff zu geben und an der Balance zu arbeiten.

Grünschuppes Pesthauch, das 20-Mann-Pendant zu den Raid-Rifts, war hingegen schon seit Anfang an spielbar. Da allerdings viele Spieler schneller als erwartet erste Erfolge in diesem auf hochstufige Charaktere ausgelegten Schlachtzug erzielten, nahm Trion Worlds die Instanz kurzerhand aus dem Spiel um sie zu überarbeiten und anspruchsvoller zu gestallten. Die Bosse verursachen nun höheren Schaden, haben mehr Gesundheit und bewegen sich nach Ablauf der vorgegebenen Zeit (dem so genannten Enragetimer) schneller.

Im offiziellen Forum des Online-Rollenspiels wünschten sich viele PvP-Spieler zudem einen Deserteur-Debuff, der es Charakteren unmöglich macht eine neue Kriegsfront zu betreten, nachdem sie diese vorzeitig verlassen haben. Mit dem Patch 1.01 wurde dieses Feature nun ins Spiel implementiert. Die Deserteurmakierung hält 15 Minuten lang an. Zudem wurden jede Menge Rechtschreib- und Lokalisationsfehler im Spiel behoben.

Die kompletten Patch-Notes finden Sie auf der offiziellen Homepage von RIFT.