Crystal Dynamics : Crystal Dynamics, das Studio hinter Rise of the Tomb Raider, verliert seinen bisherigen CEO. Zwei Nachfolger stehen allerdings schon bereit. Crystal Dynamics, das Studio hinter Rise of the Tomb Raider, verliert seinen bisherigen CEO. Zwei Nachfolger stehen allerdings schon bereit.

Zum Thema Rise of the Tomb Raider ab 34,95 € bei Amazon.de Rise of the Tomb Raider für 34,99 € bei GamesPlanet.com Zehn Jahre lang war Darrell Gallagher bei Square Enix angestellt, zuletzt als »Head of Product Development and Western Studios« sowie als Chef des Entwicklerstudios Crystel Dynamics. Zum Jahresende ist jedoch Schluss damit: Wie es auf dem offiziellen Tomb-Raider-Blog heißt, verlässt Gallagher die beiden Unternehmen.

Square Enix West-CEO Phil Rogers bedankt sich in einer offiziellen Stellungnahme beim bisherigen Studio-Chef für seine Arbeit:

Darell wurde 2009 Chef von Crystal Dynamics und hat das Unternehmen zum Reboot der Marke Tomb Raider geführt. In den letzten drei Jahren hat er außerdem unsere westlichen Studios insgesamt geführt. Ich möchte ihm für seine riesige Leistung danken [...] und bin traurig, dass er geht. Ich respektiere aber seine Entscheidung.

Seine Nachfolge treten gleich zwei leitende Mitarbeiter an: Scot Amos und Ron Rosenberg werden Crystal Dynamics fortan als Co-Studio-Chefs anführen. In die neue Rolle eingeführt worden sein sollen die beiden aber schon seit einigen Monaten. Laut Square Enix wollte man so einen reibungslosen Übergang vollbringen.

Die letzte Veröffentlichung von Crystal Dynamics war Rise of the Tomb Raider für die Xbox One und die Xbox 360. Versionen für den PC und die PlayStation 4 folgen 2016.

Rise of the Tomb Raider
Die wunderschönen unterirdischen Höhlen sind immer einen zweiten Blick wert.