Rocket League : Psyonix hat bereits experimentiert, mit mehr als acht Spielern in Rocket League zu agieren. Psyonix hat bereits experimentiert, mit mehr als acht Spielern in Rocket League zu agieren.

Zum Thema Rocket League ab 10,00 € bei Amazon.de Rocket League für 17,49 € bei GamesPlanet.com In der jüngeren Vergangenheit kam es nicht selten vor, dass Fans von Rocket League für eine Erhöhung der maximalen Spielerzahl plädierten. Ganz ausgeschlossen scheint das nicht zu sein, denn der Entwickler Psyonix denkt über einen Schritt derzeit zumindest schon mal nach.

Wie Jeremy Dunham, der Vizepräsident von Psyonix, jetzt in einem Podcast von Major Nelson erklärt hat, gab es sogar bereits erste Experimente mit einer höheren Spielerzahl. Die entsprechenden Partien waren jedoch noch ziemlich abgedreht, so dass die Entwickler sich vorerst wieder von der Idee abgewendet haben. Vom Tisch ist die Sache allerdings nicht.

Vielleicht kehren wir eines Tages wieder dahin zurück, falls wir uns entscheiden sollten, größere Stadien einzubauen. Für den Moment denken wir jedoch, dass mehr als das 4-gegen-4 zu viel von dem Spaß des Spiels wegnehmen würde. Es wird einfach zu abgedreht.

Auch abgedreht: Rocket League - Fußball-Rennspiel-Mix in Halo 5 nachgebaut

Somit bleibt es vorerst dabei, dass sich in Rocket League maximal acht Spieler gegenüberstehen. Doch für die Zukunft könnte es diesbezüglich die ein oder andere Änderungen geben.

Rocket League
Im Eishockey-Modus ist das Bandenspiel wichtig wie nie, denn an den Wänden lässt sich der Puck besonders gut in die gegnerische Hälfte befördern.