Rust : Die Penislänge der virtuellen Spielfiguren in Rust ist abhängig von der Steam-ID der Spieler - und damit an eben jene gebunden. Diese kuriose Tatsache haben einige Reddit-Nutzer herausgefunden. Die Penislänge der virtuellen Spielfiguren in Rust ist abhängig von der Steam-ID der Spieler - und damit an eben jene gebunden. Diese kuriose Tatsache haben einige Reddit-Nutzer herausgefunden.

Zum Thema Rust ab 6,99 € bei Amazon.de Als soziales Experiment hat der Game-Designer Garry Newman noch im vergangenen März 2015 die Tatsache beschrieben, dass die Hautfarbe der Spielercharaktere in Rust seitdem per Zufall generiert wird und nicht mehr frei auswählbar ist. Schließlich könne sich bei seiner Geburt auch niemand aussuchen, mit welcher Hauttönung er auf die Welt komme, so der Indie-Entwickler damals.

Diese Aussage dürfte wohl auch für die neueste kontroverse Errungenschaft des Online-Survival-Spiels zutreffen. Wie einige Nutzer des Social-News-Aggregators Reddit nun nämlich herausgefunden haben, ist die Penislänge der virtuellen Spielfiguren abhängig von der Steam-ID des Spielers. Wie genau das System funktioniert, bleibt zwar ein Geheimnis. Newman selbst bestätigte zwischenzeitlich jedoch immerhin die Richtigkeit entsprechender Berichte.

Genau wie die Größe, das Gesicht, der Kopfumfang, die Kiefer-Definition, die Volkszugehörigkeit und die Beinlänge sei eben auch die Penislänge ein Zufallsprodukt - und damit abhängig von der Steam-ID des jeweiligen Nutzers, an die all diese Eigenschaften gebunden seien, so Newman.

Mittlerweile kursiert im Internet sogar ein Video, das die verschiedenen Penisgrößen der virtuellen Charaktere darstellt. Vorsicht allerdings: Es handelt sich um unzensiertes NSFW-Material (Not safe for work).

Übrigens: Weibliche Figuren gibt es bisher noch nicht als spielbare Charaktere. Ein entsprechendes Feature soll aber bald nachgereicht werden. Möglicherweise werden dann auch die weiblichen Geschlechtsmerkmale in Abhängigkeit von der Steam-ID unterschiedlich sein.

Bild 1 von 65
« zurück | weiter »
Rust - Screenshots aus dem Dev-Blog 128 zeigen kommende Höhlen