Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues - PC

Rollenspiel  |  Release: 2014  |   Publisher: Portalarium

Shroud of the Avatar - Crowdfunding-Kampagne mit gut 2 Millionen USD erfolgreich

Die Kickstarter-Kampagne für Richard Garriotts neues Rollenspiel Shroud of the Avatar ist erfolgreich zu Ende gegangen. Insgesamt konnten über 2 Millionen Dollar eingesammelt werden und so die meisten, wenn auch nicht alle Stretch-Goals erreicht werden.

Von Sebastian Klix |

Datum: 07.04.2013 ; 17:05 Uhr


Shroud of the Avatar : Richard Garriotts neues Rollenspiel Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues wurde mit über 2 Millionen US-Dollar erfolgreich von den Spielern finanziert. Richard Garriotts neues Rollenspiel Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues wurde mit über 2 Millionen US-Dollar erfolgreich von den Spielern finanziert.

Die Kickstarter-Kampagne von Richard Garriotts neuem Rollenspiel Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues ist erfolgreich zu Ende gegangen. Ursprünglich war eine Summe von genau 1 Million US-Dollar angepeilt, geworden sind es letztlich knapp 1,92 Millionen von mehr als 22.000 Unterstützern. Hinzu kommen über 100.000 Dollar via PayPal, womit sich die Gesamtsummer auf gut 2 Millionen Dollar beläuft.

Damit sind zehn der insgesamt zwölf Stretch-Goals geknackt, was den Spielern unter anderem (Haus-)boote als Unterkunft für ihre Charaktere bescheren soll. Hinzu kommen Schiffsrouten, inklusive möglicher Überfällen. Natürlich soll auch die Spielwelt erweitert werden, etwa in Form einer augedehnten, erforschbaren Unterwelt inklusiver eigener Hintergrundgeschichte, dem »Lost Vale«-Abenteuer und einer weiteren Insel, vollgespickt mit Quests und Events.

Für hartgesottene Rollenspieler wird außerdem ein Theater den Weg in die Spielwelt finden, in welchem Spieler eigene Aufführungen veranstalten können. Auf Freunde von Auseinandersetzungen mit anderen Spielern sollen Burgbelagerungen und Gildenkriege warten. Nicht mehr erreicht werden konnten hingegen die beiden Stretch-Goals für Mod-Tools, sowie VR-Support, etwa durch Occulus Rift.

Auch Garriotts alter Arbeitskollege Chris Roberts ( Star Citizen ) hat sich nun einmal zu Wort gemeldet und will, exklusiv für die Leute, die sich an der Crowdfunding-Kamgapge von Shroud of the Avatar beteiligt haben, einen speziellen Ausrüstungsgegensand entwerfen. Um was genau es sich dabei handelt, hat er allerdings noch nicht verraten. Ein Raumschiff ist es jedenfalls nicht.

Diesen Artikel:   Kommentieren (46) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#1 | 07. Apr 2013, 17:17
Weiß nach wie vor nicht, was ich davon halten soll:
Im großen und ganzen Teile ich hier wohl die Meinung von dem guten Herrn Gebauer aus der Vorschau im aktuellen Heft:

Gariott macht hier ein Spiel, das ich in der Form nicht haben möchte!
Wieso sollte ich sowas dann unterstützen?


Ist jetzt natürlich nicht so wie bei Akaneiro: Demon Hunters, wo ich mich richtig darüber geärgert habe, dass die Kampagne nicht gescheitert ist!

Denn das hier wird sicher trotzdem ein nettes Spiel, aber halt eben nicht das, was ich gerne als Projekt gehabt hätte!
rate (19)  |  rate (1)
Avatar Bruchpilot77
Bruchpilot77
#2 | 07. Apr 2013, 17:17
Man wird noch einige Zeit über https://www.shroudoftheavatar.com/?page_id=5 das Spiel unterstützen können
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Sebastian Klix
Sebastian Klix
#3 | 07. Apr 2013, 17:24
Zitat von Bruchpilot77:
Man wird noch einige Zeit über https://www.shroudoftheavatar.com/?page_id=5 das Spiel unterstützen können


Grundsätzlich kann man jedes auf diese Art finanzierte Spiel noch "nachträglich" unterstützen. Kein Entwickler wird "NEIN!" sagen, wenn du ihn fragst, ob er deine 20 Euro trotzdem noch haben will. :)
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Scitix
Scitix
#4 | 07. Apr 2013, 17:28
Zitat von Sebastian Klix:


Grundsätzlich kann man jedes auf diese Art finanzierte Spiel noch "nachträglich" unterstützen. Kein Entwickler wird "NEIN!" sagen, wenn du ihn fragst, ob er deine 20 Euro trotzdem noch haben will. :)


Unglaublich, aber leider gibt es sowas doch. Ich würde z.B. gerne noch Project CARS unterstützen, aber die Entwickler wollen kein Geld mehr...
rate (11)  |  rate (3)
Avatar SynysterGates
SynysterGates
#5 | 07. Apr 2013, 17:35
Dann können sie ja mal die Grafik verbessern oder hat 1998 angerufen?
rate (26)  |  rate (14)
Avatar InsaneTheories
InsaneTheories
#6 | 07. Apr 2013, 17:36
Zitat von Scitix:


Unglaublich, aber leider gibt es sowas doch. Ich würde z.B. gerne noch Project CARS unterstützen, aber die Entwickler wollen kein Geld mehr...


Bei Project Cars ist es zurzeit ohnehin ausgesetzt, da die britischen Finanzbehörden das ganze WMD-Modell prüfen.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Xerkrosis
Xerkrosis
#7 | 07. Apr 2013, 17:44
Kam vieles dazu, damit man in Star Citizen seine Crossbow bekommt.^^
rate (3)  |  rate (1)
Avatar goschi_1
goschi_1
#8 | 07. Apr 2013, 17:45
"Auch Garriotts alter Arbeitskollege Chris Roberts ( Star Citizen ) hat sich nun einmal zu Wort gemeldet und will, exklusiv für die Leute, die sich an der Crowdfunding-Kamgapge von Shroud of the Avatar beteiligt haben, einen speziellen Ausrüstungsgegensand entwerfen. Um was genau es sich dabei handelt, hat er allerdings noch nicht verraten. Ein Raumschiff ist es jedenfalls nicht."

Natürlich ha er es schon bekanntgegeben, (10sec Recherche hätten da gereicht) nämlich einen Angriffsbogen für Entermanöver:

"Weapon Description:
Iolo Industries Armor-Piercing Crossbow
Damage: 2 cm / bolt (+3 against armor)
Reload: .5 seconds
Effective Range: 500 meters
UEE Restriction: RED"

ganz nach dem letztjährigen E3-Motto Helicopters and Crossbows ;-)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Surody
Surody
#9 | 07. Apr 2013, 17:54
Ganz ehrlich, es ist zwar ein Kickstarter Projekt, aber ich ziehe jetzt trotzdem den Vergleich mit Dragon Age und The Witcher heran, und muss lachen. Die Unreal Engine 3 kostet doch nix mehr oder? Soll er sich das halt lizensieren lassen, denn diese 2000er Grafik geht mal gar nicht, da wird auch der letzte antigrafikfetischist mir zustimmen. Und die Welt sieht für mich so dermaßen Random aus (ich weiss es ist noch nichtmal Alpha), dass man erst gar nicht in die Welt eintauchen möchte, meine Meinung zumindest. Außerdem hat Richard Garriot mit Tabula Rasa ganz schön enttäuscht, ich kauf ihn ab das er gute ideen hatte, und mit Ultima auch erfolgreich, aber er ist der derzeitigen Zeit nicht ebenwürdig und schon gar nicht vorraus. So die Frage, warum sollte ich jemanden unterstützen, der ein Spiel macht, was günstig sein wird, aber einfach nichts bietet und total veraltet ist und keinerlei liebe zum Detail zeigt (Welt). Kommentiert mich mal bitte, dass interessiert mich. :D
rate (14)  |  rate (7)
Avatar Wertungsfanatiker
Wertungsfanatiker
#10 | 07. Apr 2013, 18:05
Garriot traue ich schon noch etwas zu, wenn ihm kein Publisher etwas vorschlägt, oder er sonst irgendwelchen Zwängen unterliegt. Allerdings liegen seine besten Spiele mindestens 15 Jahre zurück, was eine sehr lange Zeit ist. Daher steht dieses Spiel in meinen Erwartungen auch weit zurück - etwa weit hinter PE, Torment, Wasteland 2, Cyberpunk 2077 (aber nicht vergleichbar), TW 3 und sogar ein wenig hinter Demonicon. Die derzeitige Grafik kann weder die Grafik der Betaphase sein, und schon gar nicht die der Releasefassung. Denn wenn schon 3rd person 3D, dann doch bitte nicht auf dem grafischen Stand von 2002/03. Viel mehr ist das bislang nicht. Die Grafik schlägt bislang max. Ultima IX, Gothic 1/2 (!) und vielleicht Morrowind (ohne Mods). Auch wenn Grafik bei einem CRPG nicht wichtig ist, sollte sich die noch ändern - insbesondere nicht so beliebig aussehen.
rate (8)  |  rate (0)
1 2 3 ... 5 weiter »

ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
NEWS-TICKER
Donnerstag, 17.04.2014
18:40
17:58
17:21
17:05
16:55
16:01
15:59
15:49
15:41
15:35
15:32
15:27
14:58
14:34
13:37
13:33
13:32
13:01
12:24
12:16
»  Alle News

Details zu Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 2014
Publisher: Portalarium
Entwickler: Portalarium
Webseite:
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 610 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 174 von 1248 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Wunschliste: 10 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten