Civilization: Beyond Earth : Civilization: Beyond Earth erscheint am 24. Oktober. Civilization: Beyond Earth erscheint am 24. Oktober.

Wie 2K Games bekannt gibt, kommt Civilization: Beyond Earth am 24. Oktober in den Handel. Dazu hat der Publisher auch die Vorbestellung des Rundenstrategie-Spiels eingeläutet, mit der man sich den DLC »Exoplaneten Map-Pack« als Bonus sichern kann. Laut 2K sind darin folgende sechs Karten enthalten, die »von realen extrasolaren Planeten inspiriert sind«:

  • Kepler 186f: Dieser üppige Waldplanet ist einer der ältesten bekannten erdähnlichen Planeten

  • Rigil Khantoris Bb: Die historischen Aufzeichnungen der Siedlungen auf diesem trockenen kontinentalen Planeten, der um den dem Sonnensystem am nächsten gelegenen Stern kreist, sind gut erhalten

  • Tau Ceti d: Dieser Planet mit Meeren und Inselgruppen wartet mit einer blühenden Artenvielfalt und üppigen Ressourcen auf

  • Mu Arae f: Die südliche Hemisphäre dieses Planeten, der gebunden um einen schwachen Stern rotiert, ist eine glühende Wüste, in der die Sonne niemals untergeht, während auf der nördlichen Hemisphäre endlose frostige Finsternis herrscht

  • 82 Eridani e: Eine fremdartige Welt, auf der das Wasser knapp ist und die von tektonischen Kräften zerklüftet ist

  • Eta Vulpeculae b: Eine geheimnisvolle neue Entdeckung mit unbekanntem Terrain

Im Rahmen der Ankündigung hat 2K Games auch ein neues Gameplay-Video aus Civilization: Beyond Earth veröffentlicht, das es unter dieser Meldung zu sehen gibt. Darin führt der Co-Lead Designer Will Miller erste Züge bei der Kolonisation eines fremden Planeten vor und geht auf einige Features wie etwa Handelswege oder »Affinitäten« ein.

Mehr über »das neue Alpha Centauri« gibt es in unserer Vorschau zu lesen.

Civilization: Beyond Earth
Für unseren Stoßtrupp haben wir hier Harmonie-Aliens und Vorherrschafts-Roboter gebaut. Anfangs ist es aber wenig sinnvoll, zwei Affinitäten zu mischen, weil man die besten Einheiten durch Spezialisierung am schnellsten freischaltet.