Hideo Kojima und Guillermo Del Toro : Kojima und Del Toro wollen auch nach dem gescheiterten Silent Hills noch zusammenarbeiten. Kojima und Del Toro wollen auch nach dem gescheiterten Silent Hills noch zusammenarbeiten.

Zum Thema Silent Hills ab 17 € bei Amazon.de Hideo Kojima und Guillermo Del Toro äußerten sich in einem Interview mit ign über ihr eingestelltes Projekt Silent Hills. Trotz des gescheiterten Projekts wollen sie auch weiterhin zusammenarbeiten.

»Ich liebe es mit Kojima-san zu arbeiten. Wir haben immer noch Kontakt. Wir sind weiterhin befreundet und planen zusammen an anderen Projekten als Silent Hills zu arbeiten.«

Was für Projekte das sein könnten, ist allerdings noch nicht bekannt. Del Toro äußerte sich außerdem zu Silent Hills und erklärte, in welche Richtung das Horror-Spiel gehen sollte. Bereits letztes Jahr zur gamescom hatte der spielbare Teaser P.T. durch seine unheimliche Atmosphäre für Aufmerksamkeit gesorgt. Dieser kann mittlerweile aber nicht mehr heruntergeladen werden..

Auch interessant: Allison Road will das neue Silent Hills werden

Del Toro zufolge sei man noch früh im Entwicklungsprozess und weitestgehend mit der Planung beschäftigt gewesen. Ein wichtiger Ansatz sei aber gewesen, mit dem Verstand des Spielers zu spielen, ähnlich wie das schon mit dem Psycho Mantis in Metal Gear Solid geschehen ist. Dieser hatte seinerzeit auf persönliche Informationen des Spielers zurückgegriffen. Das Spiel sollte also wirklich mit dem Spieler als Person interagieren.

P.T. / Silent Hills
In diesem Flur und einem angrenzenden Badezimmer spielt sich die komplette P.T.-Demo ab. Erschreckend, wie viel Horror die Entwickler in die an sich sehr kleine Umgebung gepackt haben.