Spin Tires : Im Allradmodus lacht der russische MAZ-537-Schlepper über ein paar harmlose Schlammfurchen wie diese. Im Allradmodus lacht der russische MAZ-537-Schlepper über ein paar harmlose Schlammfurchen wie diese. Das Kickstarter-Projekt der britischen Spieleentwickler Oovee Games, Spin Tires, ist ein wahrhaft schmutziges Vergnügen. Auf unwegsamen Matschpfaden in den russischen Wäldern gilt es für die Spieler, ihr fahrerisches Können am Steuer klobiger Offroad-Vehikel zu beweisen.

Dabei geht es weniger um Geschwindigkeit - die Herausforderung besteht darin, die Trucks und Jeeps nicht im Schlamm festzufahren und jämmerlich stecken zu bleiben: In Spin Tires gibt es deformierbares Gelände. Wer wie wild die Reifen durchdrehen lässt, wird sich nur umso tiefer in den Dreck wühlen.

Angedacht ist, die Spieler im fertigen Spiel Waren durch die Wildnis transportieren zu lassen. Wer seine Ladung ans Ziel bringt, erhält Skillpunkte, die sich in bessere Laster, Turbolader, Differentialgetriebe und andere Hilfsmittel investieren lassen.

Vom Detailgrad her soll Spin Tires so weit gehen, dass sich sogar der Reifendruck in den Pneus regulieren lässt, um mehr Haftung auf losem Boden zu erhalten.

Das Spiel der Oovee Studios, die ansonsten hauptsächlich Zusatzlokomotiven und -Flugzeuge für Zug- und Flugsimulatoren umsetzen, wurde über Kickstarter finanziert, konnte 60.000 von 40.000 angesetzten britischen Pfund ansammeln und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2014 erscheinen

Aktuell gibt es eine Tech-Demo des Spiels zum Herunterladen, die einen Eindruck der Fahrphysik und des tückischen Geländes vermittelt. Als fahrbare Untersätze stehen ein leichter russischer UAZ-Jeep und ein achträdriges MAZ-537-Monstrum zur Verfügung.