Splinter Cell: Blacklist - PC

Action-Adventure  |  Release: 22. August 2013  |   Publisher: Ubisoft

Splinter Cell - Regisseur für die Verfilmung gefunden

Die Verfilmung von Splinter Cell nimmt langsam Formen an. Nachdem bereits ein Drehbuchautor gefunden werden konnte und sogar die Besetzung der Hauptrolle feststeht, präsentiert Ubisoft nun auch einen Regisseur.

Von Tobias Ritter |

Datum: 08.07.2013 ; 13:31 Uhr


Splinter Cell : In der Verfilmung von Splinter Cell wird Tom Hardy als Sam Fisher zu sehen sein. Den Regiestuhl besetzt Debütant Basil Iwanky. In der Verfilmung von Splinter Cell wird Tom Hardy als Sam Fisher zu sehen sein. Den Regiestuhl besetzt Debütant Basil Iwanky. Während die Veröffentlichung es nächsten Franchise-Ablegers Splinter Cell: Blacklist am 20. August 2013 immer näher rückt, nimmt langsam auch die Verfilmung der Marke Splinter Cell Formen an. Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass sich Eric Warren Singer für das Drehbuch verantwortlich zeichnen wird. Singer trat zuvor bereits in selbiger Funktion bei Aeon Flux, The International und American Hustle in Erscheinung. Als Sam Fisher in der Hauptrolle zu sehen sein wird wiederum Tom Hardy, der zuletzt als Bane in Dark Knight Rises zu sehen war und unter anderem auch in Inception mitspielte.

Ein gänzlich unbeschriebenes Blatt, zumindest als Regisseur, ist hingegen Basil Iwanky, der den Regiestuhl besetzen wird. Wie die englischsprachige Webseite gamersbliss.com berichtet, arbeitete Iwanky zuvor zwar als Produzent an K19: The Widowmaker, The Town und The Expendables mit, feiert nun allerdings mit der Splinter-Cell-Verfilmung sein Regie-Debüt.

Splinter Cell soll übrigens frühestens Ende 2014 in die Kinos kommen. Beim verantwortlichen Filmstudio New Regency rechnet man mit Produktionskosten in Höhe von 100 Millionen US-Dollar. Selbiges gilt übrigens auch für die Verfilmung von Assassin's Creed , bei der Michael Fassbender die Hauptrolle spielen wird.

Spiele als Filme
Lizenzgurken kennt jeder Spieler: zu fast jedem Blockbuster erscheint zeitnah eine mehr oder weniger gelungene Spielumsetzung. Verfilmungen von bekannten und beliebten Spieleserien sind die andere Seite des gleichen Phänomens – die Qualität der daraus entstandenen Produkte ähnelt sich jedoch recht häufig. Wir zeigen die bekanntesten Spieleverfilmungen von der Geschichte Marios bis zu den berühmt-berüchtigten Boll-Filmen.
Diesen Artikel:   Kommentieren (22) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar 3xhumed
3xhumed
#1 | 08. Jul 2013, 13:44
Die bisherigen Spielverfilmungen könnte man fast alle als "Trash" bezeichnen.

z.B.: Hitman war sehr schlecht, Resident Evil und Silent Hill hingegen durchaus gut.

Es wäre mal an der Zeit ein ähnliches erfolgreiches Ergebnis wie bei Avangers hinzu bekommen mit weniger finanziellen Mitteln, sollte doch machbar sein oder?
rate (2)  |  rate (19)
Avatar FireDragon100
FireDragon100
#2 | 08. Jul 2013, 13:45
Ich finde es gut, dass man einem "Newcomer" die Chance gibt. Aber Tom Hardy passt irgendwie gar nicht als Sam Fisher, da hätte ich mir jemand anderen gewünscht.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar kover
kover
#3 | 08. Jul 2013, 13:54
Die Besetzung eines Films hat häufig nicht viel zu sagen, aber Tom Hardy und Michael Fassbender sind nun wirklich nicht für anspruchslosen Schund bekannt... aber ich kann mir trotzdem einfach nicht vorstellen dass da gute Filme rauskommen. =/ Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überraschen.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar ORTHODOX
ORTHODOX
#4 | 08. Jul 2013, 13:55
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar robby23
robby23
#5 | 08. Jul 2013, 13:57
Zitat von 3xhumed:
Die bisherigen Spielverfilmungen könnte man fast alle als "Trash" bezeichnen.

z.B.: Hitman war sehr schlecht, Resident Evil und Silent Hill hingegen durchaus gut.

Es wäre mal an der Zeit ein ähnliches erfolgreiches Ergebnis wie bei Avangers hinzu bekommen mit weniger finanziellen Mitteln, sollte doch machbar sein oder?


Sehe ich zum Beispiel genau umgekehrt. Hitman fand ich für eine Spieleverfilmung verhältnismäig gut...es war halt ein gewisser Kompromiss zwischen Actiongenre und Spielkonzept. Wichtige, typische Hitman Elemente waren jedenfalls vertreten und man hat als Spieler etliche parallelen finden können.
Was dagegen garnicht ging, war Max Payne.

Splinter Cell hingegen wird sich wohl an den neuen Teilen (Conviction etc.) orientieren. Mehr Action, jüngerer Sam und eher wenig Schleicherei. Aber ehrlich gesagt fände ich es auch schwierig, aus einem interaktiven Stealthgame einen nicht interaktiven, spannenden Film zu machen. Eine Chance gebe dem Film aber.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar ORTHODOX
ORTHODOX
#6 | 08. Jul 2013, 14:00
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar drjens
drjens
#7 | 08. Jul 2013, 14:01
Zitat von ORTHODOX:
ich will ne halflife2 verfilmung, die story ist top die charraktere haben einen wiedererkennungswert und alles im allen einfach nur geil.
und norton als gordon, schnell bevor er zu alt wird vERDAMMT NOCHMAL! >:(

Ein Half-Life sollte nicht verfilmt werden!

Das "virtuelle"-Ich spricht nicht, es gibt keine Zwischensequenzen. Der Spieler identifiziert sich. Das ist das was man erreichen wollte. Eine Verfilmungen würde es "kaputt" machen.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar HaloGrungeLink
HaloGrungeLink
#8 | 08. Jul 2013, 14:03
Zitat von 3xhumed:
Die bisherigen Spielverfilmungen könnte man fast alle als "Trash" bezeichnen.

z.B.: Hitman war sehr schlecht, Resident Evil und Silent Hill hingegen durchaus gut.

Es wäre mal an der Zeit ein ähnliches erfolgreiches Ergebnis wie bei Avangers hinzu bekommen mit weniger finanziellen Mitteln, sollte doch machbar sein oder?


Du bezeichnest Hitman als Trash und Resident Evil nicht? :D
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Dizzy92
Dizzy92
#9 | 08. Jul 2013, 14:04
Bruce Willis als sam fisher hätte ich mir gewünscht! oder auch Jason Statham!
rate (2)  |  rate (7)
Avatar ungut
ungut
#10 | 08. Jul 2013, 14:10
Mortal Kombat 2 ist von 1997 nicht 2007.
rate (0)  |  rate (0)

Diablo 3 - Reaper of Souls (Addon)
24,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Lords of the Fallen
49,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
10,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
18,24 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 17,78 €
ab 5,00 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Saturn Online Shop 17,99 €
ab 4,99 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei amazon.de 17,99 €
ab 5,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote

Details zu Splinter Cell: Blacklist

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, Wii U)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 22. August 2013
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Webseite: http://splintercell.ubi.com/bl...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 200 von 5632 in: PC-Spiele
Platz 30 von 1405 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: 7 Einträge
Spielesammlung: 163 User   hinzufügen
Wunschliste: 77 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Splinter Cell: Blacklist im Preisvergleich: 5 Angebote ab 17,78 €  Splinter Cell: Blacklist im Preisvergleich: 5 Angebote ab 17,78 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten