Splinter Cell: Conviction : Splinter Cell: Conviction Splinter Cell: Conviction Das Actionspiel Splinter Cell: Conviction wird mit Ubisofts neuem Kopierschutz »Starter« ausgeliefert. Dies bestätigte laut softpedia.com ein Mitarbeiter der Publishers Ubisoft gegenüber dem englischsprachigen Videospielmagazin PC Gamer.

Neben Splinter Cell: Conviction werden außerdem die folgenden Titel durch den umstrittenen Kopierschutz vor Raubkopiererei geschützt: Silent Hunter 5, Prince of Persia: The Forgotten Sands, Assassin's Creed 2 und der kürzlich angekündigte Ghost Recon-Titel. Offensichtlich ist sich Ubisoft dem Unmut der Spielergemeinschaft bewusst: "Für uns ist es hart zu sagen 'Ja, von jetzt an bis zu dem Tag, an dem wir alle sterben, werden all unsere Spiele diesen Kopierschutz beinhalten' aber die meisten werden es nunmal tun."

Splinter Cell: Conviction : Mit dem Kopierschutz »Ubisoft Starter« muss der Nutzer selbst bei Solospielen durchgehend eine Verbindung mit dem Internet haben. Sollte die Verbindung durch einen Router-Restart oder andere Gründe unterbrechen, landet der Spieler mit einer Fehlermeldung auf dem Desktop. Allerdings mache laut Ubisoft die Softwarepiraterie den PC-Spielemarkt kaputt. Ohne einen funktionierenden Kopierschutz werde der Markt für viele Firmen unattraktiv: "Es ist ein riesen Problem - Ihr wisst es, ich weiß es, andere Leute wissen es. Es ist wirklich wichtig, dass seriöse Firmen dem entgegenwirken."

» Die Kolumne »Kunde Idiot« auf GameStar.de lesen

Splinter Cell: Conviction