Squad : Squad sammelt ab dem 26. Mai Geld auf Kickstarter ein. Squad sammelt ab dem 26. Mai Geld auf Kickstarter ein.

Zum Thema Squad ab 0,97 € bei Amazon.de Update vom 01. Juni 2015: Nach nur fünf Tagen ist Squad auf Kickstarter erfolgreich finanziert worden. Nach aktuellem Stand sind schon über 200.000 Dollar zusammengekommen, womit auch das erste Stretch-Goal erreicht wurde. Es gibt nun die Maps aus »Project Reality«, der Battlefield-2-Mod, die der Ursprung des Spiels ist, als Remake im fertigen Titel.

Update vom 27. Mai 2015: Ein Tag später als geplant ist Squad auf Kickstarter an den Start gegangen. Das tut dem Erfolg keinen Abbruch: Bisher sind über 80.000 Dollar gesammelt worden, 184.000 sollen es schließlich werden. Bis dahin bleiben noch dreißig Tage. Wer selbst mitfinanzieren möchte, findet unter folgendem Link die Kickstarter-Kampagne zum Team-Shooter Squad.

Originalmeldung: Die Battlefield-2-Mod »Project Reality« bekommt einen Nachfolger. Diesmal steht allerdings ein komplettes Spiel ins Haus, das auf den Namen Squad hört. Project Realiy konnte seit der Veröffentlichung mehr als 250.000 Installationen verzeichnen und gehört laut ModDB zu den besten und erfolgreichsten Mods für Battlefield 2. Ab dem 26. Mai haben die Backer dann die Qual der Wahl zwischen einer der Investitionsmöglichkeiten von fünf bis 325 Dollar.

Für das fertige Spiel versprechen die Entwickler dann ein schnelleres Gameplay als ArmA, das jedoch herausfordernder und etwas langsamer als das von Battlefield 2 sein soll. Dazu soll es Möglichkeiten zum Basisbau geben, die alle bisher erschienenen Spiele dagegen alt aussehen lassen sollen. Die Karten sollen Größen bis zu 8 Quadratkilometern erreichen und Teams mit jeweils bis zu 50 Spielern gegeneinander antreten lassen.

Das Squad Development Team verspricht, dass ihr Werk bei Erscheinen vollen Mod-Support bieten wird und sie selbst aktiv mit Rat und Tat für Modder zur Verfügung stehen werden.