Star Citizen - PC

Weltraum-Action  |  Release: 2015  |   Publisher: -

Star Citizen - Neue Details zu Wirtschaft und PvP von der GDC

Auf der GDC 2013 ging Chris Roberts ein wenig näher auf die Punkte Wirtschaftssystem und PvP-Status von Star Citizen ein und erklärte außerdem, wie man die einzelnen Sternensysteme stets lebendig halten möchte.

Von Sebastian Klix |

Datum: 01.04.2013 ; 11:58 Uhr


Star Citizen : Der eigene PvP-Status wird sich in Star Citizen nur nach der Landung auf einem Planeten ändern lassen. Mitten im Weltraum gibts es ausschließlich »An« oder »Aus«. Der eigene PvP-Status wird sich in Star Citizen nur nach der Landung auf einem Planeten ändern lassen. Mitten im Weltraum gibts es ausschließlich »An« oder »Aus«. Auf der GDC 2013 in San Francisco plauderte Chris Roberts, Chef von Entwickler Cloud Imperium Games, welcher aktuell an Crowdfunding-Rekordhalter Star Citizen arbeitet, über einige weitere interessante Details bezüglich der Gameplay-Elemente der Weltraum-Simulation. Konkret ging es dabei vor allem um das Wirtschaftssystem sowie die Lebendigkeit des Spiel-Universums.

So soll etwa jedes Sternensystem eine gewisse Anzahl an NPCs zugewiesen bekommen, welche wie richtige Spieler ihrem Tagesgeschäft wie Handel, Warenherstellung oder auch Piraterie nachgehen. Kommt nun ein Spieler in das System, wird einer der Nicht-Spieler-Charaktere vorübergehend entfernt. Dadurch sollen die einzelnen Gebiete zum einen stets lebendig wirken, auch wenn derzeit gerade gar nicht all zu viel Spieler-Aktivität zu verzeichnen ist, zum anderen soll dabei auch das Wirtschaftssystem stets florieren und von den Spielern nicht total zerstört werden können.

Apropos Wirtschaft: Chris Roberts erklärte zum einen, dass es keine klassischen »Drops« geben wird. Zwar kann man etwa aus abgeschossenen Schiffen Materialien verwerten, fertige Hardware wird es aber wohl nicht standardmäßig als Beute geben. Höchstens der ein oder andere »Boss« könnte etwas wirklich interessantes hinterlassen. Da jeder NPC mit Eigennamen in Star Citizen allerdings einzigartig ist, er also nach seinem Ableben tot bleibt und nicht kurz darauf wieder neu erscheint, wird so etwa wie »Boss-Farming« nicht möglich sein.

Fertige Waren sollen daher vor allem von Spielern aber auch NPCs (wodurch der Markt immer »aktiv« ist) hergestellt werden, wobei die Produktionskette recht komplex ausfallen soll. Roberts vergleicht das Ganze mit einer Wirtschafts-Simulation: Standardmäßig werden Produktions-Knoten und -Fabriken auf Planeten von NPCs geführt, können allerdings auch von Spielern aufgekauft werden, welche sich dann selbst um Aspekte wie die Einstellung von Arbeitern kümmern müssen (übrigens optional auch via App).

Star Citizen
Schon seit Anfang August ist der Spielmodus Capture the Core spielbar. Wegen nicht-vorhandenem Matchmaking ist er aber noch sehr rudimentär.

Auch hier sollen Spieler aber mehrere Rollen einnehmen können, etwa die Produktion selbst, das Herankarren von Rohmaterialien, den Warentransport, den Verkauf – oder natürlich auch die »unrechtmäßige Übernahme« dieser. Übrigens: Sollte ein Spieler misswirtschaften und etwa die Belegschaft seiner Fabrik entlassen müssen, wird die Bevölkerung des betroffenen Planeten unzufriedener … und etwa die Anzahl an Aufträgen mit kriminellem Hintergrund steigt, was wiederum die Piraterie im jeweiligen Sternensystem ansteigen lässt.

Auch das Thema Player-versus-Player wurde kurz angeschnitten: Aus anderen MMOs ist man es gewohnt, zumindest auf PvE-Servern den eigenen PvP-Status beliebig und überall an und aus zu schalten. Eventuell in Verbindung mit einer kurzen Wartezeit. Die Änderung des Status wird in Star Citizen hingegen ausschließlich auf Planeten funktionieren, welche als »Sicherer Hafen« dienen. Mitten im Weltraum die PvP-Freigabe zu deaktivieren, wird also nicht funktionieren.

Zudem will Roberts darauf achten, dass auch Spieler, die keine Lust auf große Gilden haben, ihren Platz finden.»Ich möchte es nicht wie EVE Online machen, in welchem man Teil einer großen Corporation sein muss, um wirklich etwas zu tun.«, so Roberts.

Quelle: Massively.Joystiq.com

Diesen Artikel:   Kommentieren (49) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Santa Claws
Santa Claws
#1 | 01. Apr 2013, 12:34
Piraterie... ick freu mir druff :D
rate (27)  |  rate (3)
Avatar Sn0wblind
Sn0wblind
#2 | 01. Apr 2013, 12:35
Hae? Hier wird nun selbstverständlich von einem Mmo gesprochen.. Ist das nun so? Ich verstehe das nicht, dachte es wäre eine Weltraumsimulation und kein Mmo im Weltraumsetting?!
rate (7)  |  rate (13)
Avatar Fyll
Fyll
#3 | 01. Apr 2013, 12:44
Zitat von Sn0wblind:
Hae? Hier wird nun selbstverständlich von einem Mmo gesprochen.. Ist das nun so? Ich verstehe das nicht, dachte es wäre eine Weltraumsimulation und kein Mmo im Weltraumsetting?!
Ich versteh deine Frage nicht...
Es ist ne MMO-Weltraumsimulation mit einer offline Singleplayer-Kampagne.
rate (46)  |  rate (1)
Avatar Krugl
Krugl
#4 | 01. Apr 2013, 12:45
Ich will es jetzt schon spielen! .__.
rate (28)  |  rate (1)
Avatar Jagson
Jagson
#5 | 01. Apr 2013, 12:49
"So soll etwa jedes Sternensystem eine gewisse Anzahl an NPCs zugewiesen bekommen, welche wie richtige Spieler ihrem Tagesgeschäft wie Handel, Warenherstellung oder auch Piraterie nachgehen. "

Hm, bin gespannt ob das auch wirklich funktionieren wird. Seit Age of Conan hab ich an diesem Atmosphären Feature nicht wirklich geglaubt.
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Spectre
Spectre
#6 | 01. Apr 2013, 12:50
Zitat von Artikel:
...(übrigens optional auch via App).


@EA: Seht ihr das? OPTIONAL !!!! Tolles Wort.
rate (36)  |  rate (2)
Avatar Die Wurst
Die Wurst
#7 | 01. Apr 2013, 12:53
Zitat von Sn0wblind:
Hae? Hier wird nun selbstverständlich von einem Mmo gesprochen.. Ist das nun so? Ich verstehe das nicht, dachte es wäre eine Weltraumsimulation und kein Mmo im Weltraumsetting?!


chris roberts wird nicht müde zu betonen, dass es sich bei star citizen eben NICHT um ein mmo handeln soll. der fokus soll auf der squadron 42 kampagne - bestehend aus 50 missionen - liegen. der rest ist beigabe.
rate (18)  |  rate (4)
Avatar happyPig
happyPig
#8 | 01. Apr 2013, 13:00
Der Austausch von NPCs klingt interessant. Mir würden da jetzt zahlreiche Probleme einfallen die man dafür in den Griff bekommen müsste aber wenn das Endergebnis aus stets lebendige Sektoren besteht, nur her damit.
Zumal das für viel Dynamik sorgen würde. Was passiert wohl mit der Wirtschaft eines Sektors wenn 10 NPC-Großhändler entfernt werden, weil dafür 10 Spieler den Sektor betreten, die aber einfach nur kämpfen wollen?
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#9 | 01. Apr 2013, 13:01
Es klingt einfach mit jeder News genialer. Ich freu mich schon drauf.
Aber das mit den verschwindenden NPC's muss auch geil sein.
Typ: "Den NPC sprech ich mal an."
Typ: "Hallo"
NPC: *blop
XD

@Die Wurst

Zitat von Die Wurst:

chris roberts wird nicht müde zu betonen, dass es sich bei star citizen eben NICHT um ein mmo handeln soll. der fokus soll auf der squadron 42 kampagne - bestehend aus 50 missionen - liegen. der rest ist beigabe.


Zu der zudem noch ein Addon "Behind the Enemy Lines" gebackt wurde, die nochmal 20 Missionen bringen soll.
rate (17)  |  rate (0)
Avatar eXecution1992
eXecution1992
#10 | 01. Apr 2013, 13:04
Wenn es wirklich so wird wie er sagt wird es einfach Großartig :)
rate (14)  |  rate (1)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Star Citizen

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Weltraum-Action
Release D: 2015
Publisher: -
Entwickler: Cloud Imperium Games Corporation
Webseite: http://robertsspaceindustries....
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 38 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 1 von 111 in: PC-Spiele | Action | Weltraum-Action
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Wunschliste: 121 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten