Star Citizen : Der kommerzielle Release von Star Citizen wird im Jahr 2016 erfolgen. Der kommerzielle Release von Star Citizen wird im Jahr 2016 erfolgen.

Der kommerzielle Release des Weltrauimspiels Star Citizen wird erst im Jahr 2016 erfolgen. Dies gab Chris Roberts von dem Entwicklerstudio Cloud Imperium Games vor kurzem im Rahmen der BAFTA-Masterclass-Präsentation bekannt.

Einen konkreten Termin konnte Roberts zwar nicht nennen. Allerdings zeigte er einen aktuellen Release-Plan für Star Citizen, der nicht minder interessant war. Demnach soll im Frühjahr 2015 die Beta-Version des Shooter-Parts von Star Citizen erscheinen. Im selben Zeitraum wollen die Entwickler auch die Planeten-Beta an den Start bringen. Im Sommer wird dann die Version 2.0 von Arena Commander folgen, die unter anderem eine Multiplayer-Crew ermöglichen soll.

Im Herbst feiert die erste Episode der Singleplayer-Kampagne »Squadron 42« ihre Premiere. Sollte alles nach Plan verlaufen, erscheint gegen Ende des Jahres 2015 die Alpha-Version des persistenten Universums für die »Backer« von Star Citizen - also die finanziellen Unterstützer der Crowd-Funding-Kampagne. Konkrete Termine wird das Termin aber erst in den nächsten Monaten bekannt gegeben.

Apropos Crowd-Funding: Derzeit steht die Kampagne für Star Cititen bei fast 70 Millionen Dollar. Chris Roberts erklärte in seiner BAFTA-Präsentation, dass seinen Schätzungen zufolge bis kurz vor dem kommerziellen Release fast 100 Millionen Dollar zusammenkommen werden. Ihm geht es seiner Aussage zufolge zwar dabei natürlich auch um das Geld - aber nicht ausschließlich.

»Beim Crowd-Funding geht es jedoch nicht wirklich um das Geld. Ja, das Geld ist prima. Ja, das Geld ermöglicht es dir, einige der Dinge, die man machen will, letztendlich auch machen kann. Doch es geht vielmehr darum, mit den Leuten eine Community aufzubauen und die Erfahrung während der Entwicklung mit ihnen zu teilen.«

» Die Vorschau von Star Citizen auf GameStar.de lesen

Star Citizen - Screenshots aus der Homestead-Demo von der CitizenCon 2016