Star Citizen : Die Raumstation GrimHex ist ein ehemaliger Bergbau-Knotenpunkt, der unter die Kontrolle von Gangs und Kriminellen geraten ist. Die Raumstation GrimHex ist ein ehemaliger Bergbau-Knotenpunkt, der unter die Kontrolle von Gangs und Kriminellen geraten ist.

Zum Thema » Guide für Star Citizen Die besten Schiffe für Einsteiger In der aktuellen Version 2.4.1 von Star Citizen gibt es nur einen einzigen Spawnpunkt für Schiffe und Spieler im persistenten Mini-Universum: Die Raumstation Port Olisar nahe des Gasriesen Crusader. Rechtschaffene Sternenbürger und Piraten müssen sich momentan dieses Areal teilen.

Gesetzlose büßen hier mit einer Zeitstrafe für ihre vorherigen Taten und werden derweil nicht aus ihrer Wohnkapsel heraus gelassen. Dies soll sich mit dem nächsten großen Patch 2.5 ändern: Entwicklerstudio Cloud Imperium Games kündigte bereits vor einiger Zeit an, dass an einer zweiten Station gearbeitet wird. In der letzten Folge der wöchentlichen Youtube-Show »Around the Verse« gab es nun erste Eindrücke zur GrimHex Station.

Da lacht das Piratenherz

»Ein bisschen dreckig, ein bisschen kaputt und vor allem komplett anders als das bisherige Port Olisar« soll die neue Raumstation nach Aussage des letzten Monatsreports von Entwickler Cloud Imperium Games aussehen. Schaut man sich die ersten Bilder aus der Engine an, bekommt man einen sehr guten Eindruck davon, wie die Entwickler diese Vorgabe umsetzen wollen.

GrimHex ist eine ehemalige Basisstation für den Asteroiden-Bergbau rund um den Mond Yela. Nachdem die Station von den Bergleuten verlassen wurde, haben sich Kriminelle und Gangs darin breit gemacht und betreiben sie in der Grauzone der Legalität weiter. Genau diese Stimmung vermittelt die in einen Asteroiden hineingegrabene Station: flackerndes Neonlicht und viele dunkle Ecken verleihen GrimHex einen heruntergekommenen, bedrohlichen Charakter.

Star-Citizen-Videos von der CrashAcademy
Der deutschsprachige YouTube-Kanal CrashAcademy begleitet die Entwicklung von Star Citizen regelmäßig mit Videos und stellt Neuerungen vor. Außerdem gibt's Tipps für Einsteiger oder Zusammenschnitte von Spielsessions. Unser Autor Jerome Cantu arbeitet an dem Community-Projekt mit.

Die schwierigste Herausforderung bei der Umsetzung der Station war laut Angaben der Designer die Einhaltung der richtigen Größenverhältnisse. Da Star Citizen ein Universum aus der Egoperspektive darstellen und ohne erkennbare Ladebildschirme auskommen möchte, müssen Schiffe, Spielerfiguren, NPCs und Gegenstände immer im richtigen Verhältnis zu einander umgesetzt werden. Daher müssen sich die Entwickler manchmal mit Tricks behelfen.

So auch, wenn es darum geht, überhaupt genügend Platz für landende Schiffe zu schaffen. Zu riesige Landeplattformen wollte man vermeiden, um nicht die komplette Asteroidenoberfläche damit übersähen zu müssen. Stattdessen werden mit GrimHex die ersten Hangars eingeführt. Sie sind an der Rückseite in den Asteroiden eingelassen und bieten Spielerschiffen Landeplatz. Bislang war das Landen einzig auf Plattformen möglich - einen Hangar kennen Spieler bisher nur aus dem (noch) vom eigentlichen Spiel getrennten Hangarmodul.

Mehr: Preview zur Singleplayer-Kampagne Squadron 42

Auch neu: Der Hangbar bietet Sicherheit, fremde Spieler können ein dort geparktes Schiff nicht einfach besetzen. Dies ist auf den Landing Pads aktuell problemlos möglich, sobald der eigentliche Eigentümer das Schiff zumindest einmal selbst geöffnet hat. Wann sich der neue Schutz dann auch auf die Landeplattformen ausweitet, haben die Entwickler noch nicht verraten.

Star Citizen
Screenshots der Raumstation GrimHex

Diese neuen Features kommen mit GrimHex

Laut Aussagen werden mit der GrimHex Station nicht nur ein neuer Spawnpunkt ins Spiel kommen, sondern gleichzeitig auch neue Kleidungsstücke und Ausrüstungsstände. Sogar illegale Rennen durch den Asteroidengürtel mit der Möglichkeit, auf das Ergebnis zu wetten, soll der Außenposten bieten. Außerdem soll die Station selbst über die nächsten zwei bis drei Patches erweitert werden, wodurch auch zusätzliche Features und Mechaniken ins Spiel kommen können.

Ebenso könnte das bisher nur in einer Anfangsform eingebaute Reputationssystem erweitert werden. Es soll in Zukunft eindeutiger werden, sodass Verbrechen nicht mehr so schnell verfallen und Kriminelle und rechtschaffene Bürger sich leichter auseinanderhalten lassen. Das könnte Schurken stärker motivieren, sich auf GRIMhex fernab des Gesetzes unter ihresgleichen aufzuhalten - während brave Bürger zumindest das Risiko besser einschätzen können, wenn sie mal für die neuen Items einen Abstecher in die Gangsterstation machen.

2075
Die Vollendung des ersten selbstversorgenden Quantum-Triebwerks ermöglicht der Menschheit, weiter und schneller durch das Sonnensystem zu reisen als je zuvor.

Zunächst können sich alle Spieler noch relativ sicher fühlen, denn am Anfang wird es innerhalb der Station auf jeden Fall ein Waffenverbot (»Greenzone«) geben, so die Entwickler. Ausgenommen davon ist jedoch der Weltraum um die Station und für spätere Patches ist es angedacht, das Tragen und Nutzen von Waffen auch innerhalb der Station zu erlauben. Dafür muss jedoch noch das richtige Balancing gefunden werden, denn die Entwickler haben laut eigener Aussage nicht vor, die Station »zu einem Ort für ständige Deathmatches« zu machen.