Star Wars: Battlefront : Der Shooter Star Wars: Battlefront wird den Battlelog-Dienst nutzen. Konkrete Details sind aber noch nicht bekannt. (Quelle: IGN) Der Shooter Star Wars: Battlefront wird den Battlelog-Dienst nutzen. Konkrete Details sind aber noch nicht bekannt. (Quelle: IGN)

Zum Thema Star Wars Battlefront für 24,99 € bei GamesPlanet.com Der Multiplayer-Shooter Star Wars: Battlefront von DICE wird den Online-Dienst »Battlelog« nutzen. Dies geht aus einer Meldung auf der Webseite des schwedischen Entwicklers Uprise hervor.

Allerdings sind dort bisher noch keine konkreten Details zum Funktionsumfang des Battlelog-Einsatzes in Star Wars: Battlefront zu finden. Im Kern handelt es sich bei Battlelog um einen Dienst, der unter anderem detaillierten Spieler-Statistiken, Freundeslisten sowie einen Voice-Chat umfasst. Außerdem ist es in den meisten Spielen, die Battlelog unterstützen, möglich, die Statistiken der Freunde in Echtzeit zu verfolgen. Weitere Informationen wird DICE sicherlich in den nächsten Wochen und Monaten bekannt geben.

Star Wars Battlefront ist ein Multiplayer-Shooter im Star-Wars-Universum und hieß ursprünglich Battlefront 3. Doch nachdem das Projekt vom einstigen Entwickler Free Radical 2008 eingestellt wurde (das Studio wurde geschlossen), war es lange still um die Serie. Nach der Schließung von LucasArts hatte sich EA im Jahr 2013 die Rechte an künftigen Star-Wars-Spielen gesichert und kündigte mit einem kurzen Teaser Star Wars Battlefront auf der E3 2013 an. Das Spiel nutzt die Frostbite Engine 3.

Star Wars: Battlefront
Explosionen und Blaster-Feuer sorgen für reichlich Funkenflug. Das ist der typische Star-Wars-Look.