Star Wars: Battlefront : In Star Wars: Battlefront wird es kein Zielen per Kimme und Korn geben. Allerdings sind für einige Gewehre Zielfernrohre vorgesehen. In Star Wars: Battlefront wird es kein Zielen per Kimme und Korn geben. Allerdings sind für einige Gewehre Zielfernrohre vorgesehen.

Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Im kommenden Star Wars: Battlefront wird es keine Möglichkeit geben, Gegner über Kimme und Korn (»Iron Sights«) anzuvisieren. Das hat nun der Executive-Producer Patrick Bach gegenüber gamesradar.com bestätigt.

Mit den gewöhnlichen Blastern würden Spieler keine »Iron Sights« nutzen können, so der Mitarbeiter des Entwicklerstudios DICE. Allerdings werde es auf einigen Gewehren sicherlich Zielfernrohre geben.

Bach sieht dadurch auch einmal mehr bestätigt, dass das Entwicklerteam bei Star Wars: Battlefront sein eigenes Ding durchzieht und nicht ständig Elemente aus seiner populären Shooter-Reihe Battlefield einfließen lässt:

Wir berücksichtigen hier nichts von dem, was wir zuvor gemacht haben. Ich denke, das wäre den Fans gegenüber nicht respektvoll. Sehr viele Dinge, die man in dem Spiel sieht, haben nichts mit irgendetwas zu tun, was wir vorher getan haben. Einige Features gleichen natürlich jenen aus unseren anderen Shootern, weil wir hier einfach den bestmöglichen Shooter machen wollen. Aber insgesamt haben wir versucht, etwas völlig einzigartiges zu erschaffen.

Star Wars: Battlefront erscheint am 19. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4. Der Publisher Electronic Arts erwartet dann für das erste Geschäftsjahr nach der Veröffentlichung des Spiels nicht weniger als zehn Millionen ausgelieferte Exemplare.

Star Wars: Battlefront
Explosionen und Blaster-Feuer sorgen für reichlich Funkenflug. Das ist der typische Star-Wars-Look.