Star Wars: Battlefront : Star Wars: Battlefront wurde auf die Version 1.03 aktualisiert. Unter anderem gibt es jetzt beim Walker-Assault-Modus einen Seitenwechsel. Star Wars: Battlefront wurde auf die Version 1.03 aktualisiert. Unter anderem gibt es jetzt beim Walker-Assault-Modus einen Seitenwechsel.

Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Star Wars: Battlefront hat zumindest im beliebten Modus Kampfläufer-Angriff seit seiner Veröffentlichung leichte Balancing-Probleme, die vor allem dadurch zustande kommen, dass jede Map nur einmal mit fester Seitenverteilung gespielt wird. Nicht selten zeigen sich einige Spieler deshalb frustriert, weil sie insbesondere auf der Endor-Map einen Vorteil für die gut getarnten Rebellen vermuten, während die in Weiß gekleideten Imperialen sich kaum im grünen Dickicht verstecken können.

Ab sofort soll es im Multiplayer-Titel von DICE aber etwas fairer zugehen: Mit dem gerade erst veröffentlichten Patch 1.03, der das Spiel unter anderem auf den bevorstehenden Release des Gratis-DLCs »Schlacht um Jakku« vorbereiten soll, führen die Entwickler nun einen Seitenwechsel ein.

Heißt im Klartext: Unter anderem jede Kampfläufer-Angriff-Map wird nun zweimal in Folge gespielt, so dass jeder Spieler einmal mit jeder Fraktion in die jeweilige Schlacht gezogen ist.

Nachfolgend die kompletten Patchnotes:

  • generelle Fehlerbehebungen bei den Vehikeln und Physik-Verbesserungen

  • Balancing-Optimierungen an den verschiedenen Spielmodi

  • HUD-UI-Anpassungen

  • Audio-Optimierungen

  • Behebung von Absturzursachen und Stabilitäts-Verbesserungen

  • Online-Traffic-Performance-Verbesserungen

  • verschiedene Fehlerbehebungen in den Texten aller Sprachen

  • genrelle Bug-Fixes bei Missionen und Multiplayer

Allzu sehr ins Detail gehen die Patchnotizen nicht. Es bleibt also zunächst offen, was abseits der neuen Seitenwechsel-Mechanik konkret mit den Balancing-Anpassungen und Optimierungen gemeint ist. Aktuellen Spielerberichten zufolge soll jedoch der Explosiv-Schaden der entsprechenden Sternenkarten massiv reduziert worden sein, so dass etwa eine Granate nicht mehr ausreicht, um einen Gegenspieler auszuschalten. Bei Sperrfeuer soll es zudem länger bis zur Zündung der Explosivgeschosse dauern und bei der DL-44 wurden der Schaden und die Reichweite reduziert.

Für alle Vorbesteller von Star Wars: Battlefront werden die neuen Inhalte von »Schlacht um Jakku« übrigens am heutigen 1. Dezember 2015 ab 14:00 Uhr freigegeben. Alle anderen müssen sich noch bis zum 8. Dezember 2015 gedulden. Enthalten ist im DLC etwa der neue Wendepunkt-Modus, in dem die Rebellen erstmals im Angriff sind. Als neue Maps gibt es »Goazanisches Ödland« und »Friedhof der Giganten«.

Der Patch 1.03 selbst ist von dieser Zeitexklusivität allerdings ausgeschlossen und steht generell ab sofort zum Download bereit. Die Download-Größe beträgt auf der PlayStation 4 308,5 Megabyte und dürfte auch auf den anderen Plattformen nicht allzu sehr von diesem Wert abweichen.

Star Wars: Battlefront
Explosionen und Blaster-Feuer sorgen für reichlich Funkenflug. Das ist der typische Star-Wars-Look.