Star Wars: Battlefront :

Zum Thema » Battlefront: Schlacht von Jakku Unser Fazit zum Gratis-DLC » Lustiges in Battlefront Epic Fails, Kills und Easter Eggs Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Star Wars Battlefront hat mehrere Rekorde gebrochen, polarisiert aber trotz ordentlicher Presse-Wertungen bei den User-Kritiken und spaltet die Spieler. Wir wollten in unserer Umfrage herausfinden, was unsere Community von dem Star-Wars-Shooter hält.

Wenig überraschend ist der PC unter den Befragten die beliebteste Plattform für Star Wars Battlefront - denn als PC-Spieler stellen die GameStar-User die Mehrheit gegenüber GamePro. Knapp ein Drittel entfällt immerhin auf die PS4-Version, die Xbox One ist mit 7,5 Prozent abgeschlagener Dritter.

Mit Abstand am weitesten verbreitet unter den Teilnehmern ist die Standard-Fassung von Battlefront, mit 48 Prozent Download-Käufen und 32 Prozent Box-Versionen aus dem Einzelhandel.

Die Deluxe Edition als Download (enthält digitale Zusatzinhalte wie Emotes und schnelleren Waffen-Zugang) kommt auf 6,8 Prozent, die Steelbook-Variante von Amazon auf 4,6 Prozent. Zur Day-One-Edition griffen 3,3 Prozent und zu den Varianten mit Season Pass (Ultimate Edition und Deluxe Box) jeweils unter 3 Prozent. Ein Konsolen-Bundle mit Spiel kam sogar nur für 1,2 Prozent in Frage.

Star Wars: Battlefront : Auf welcher Plattform spielen Sie Star Wars: Battlefront?

Der PC dominiert die Plattformen
Auf welcher Plattform spielen Sie Star Wars: Battlefront?

Beim Season Pass sind sich die Spieler bisher noch unsicher: 28 Prozent geben an, dass sie noch die genaueren Details zum Inhalt der DLCs abwarten, bevor sie über einen Kauf entscheiden. Mit 27 Prozent aber fast ebenso viele schreckt der Preis von 50 Euro für vier Erweiterungen aber ab. 14 Prozent sind zuversichtlich und wollen sich den Season Pass zulegen, weitere 7,3 Prozent haben ihn sich sogar bereits zugelegt.

Mit der DLC- und Season-Pass-Politik stoßen Entwickler und Publisher aber auch auf viel Ablehnung bei Spielern im Allgemeinen: Gut 10 Prozent der Umfrageteilnehmer lehnen DLC-Inhalte bzw. einen Season Pass generell ab und werden auch bei Battlefront keine Ausnahme machen.

Dass Battlefront nicht gerade für wochenendfüllende Unterhaltung taugt (sondern vielleicht eher für eine Runde zwischendurch), zeigt die Frage nach der bisherigen Spielzeit. Zum Zeitpunkt der Umfrage haben rund 30 Prozent 10-20 Stunden im Spiel verbracht, 26 Prozent nur 5-10 Stunden.

Maximal 5 Stunden Spielzeit haben bislang 17 Prozent der Spieler investiert. Klar, Battlefront ist noch nicht lange auf dem Markt, trotzdem scheinen also viele Spieler den Star-Wars-Shooter eher in kleineren Häppchen zu genießen. Mehr als 30 Stunden haben insgesamt nur 11 Prozent in Battlefront versenkt.

Star Wars: Battlefront : Interessieren Sie sich für den Season Pass bzw. die kommenden 4 Erweiterungen?

Der Season Pass ist nicht sehr beliebt
Interessieren Sie sich für den Season Pass bzw. die kommenden 4 Erweiterungen?

Insgesamt wurde Battlefront zwar von der internationalen Spielepresse nicht mit Lob überhäuft, ein Flop ist es aber ebenfalls nicht geworden. Das spiegelt sich auch in der Umfrage wieder: 35,6 Prozent der Spieler geben ein »Gut« und 26,4 Prozent »Befriedigend« als Gesamtnote.

Nur 12,7 Prozent finden Battlefront dagegen ausgezeichnet, weniger als 10 Prozent vergeben ein »Schlecht«. Das Urteil fällt also weder vernichtend noch euphorisch aus, sondern pendelt sich im Einklang mit dem 71er Metascore bei der guten Mittelklasse ein.

Star Wars: Battlefront : Wie gefällt Ihnen Star Wars: Battlefront insgesamt? Wie gefällt Ihnen Star Wars: Battlefront insgesamt?

Besonders gut kommt bei den Spielmodi der Kampfläufer-Angriff weg: Mit weitem Abstand bekommen die spannenden Gefechte um die Anrückenden AT-ATs die meisten Stimmen bei »Ausgezeichnet« (37 Prozent) im Vergleich mit den anderen Spielvarianten. Die cineastischen Schlachten treffen mit viel Atmosphäre und vertrauten Szenarien aus Episode 4 bis 6 genau den Nerv der Star-Wars-Fans und machen die wohl größte Stärke von Battlefront aus.

Gleiches gilt für den Modus Vorherrschaft mit immerhin 22 Prozent für »Ausgezeichnet« und 33 Prozent für »Gut«. Den dritten Platz belegt schließlich der Jägerstaffel-Modus. Auffallend: Vor allem die großen Modi mit bis zu 40 Teilnehmern stehen hoch im Kurs. Gleichzeitig hat Jägerstaffel die meisten Negativ-Bewertungen (knapp 16 Prozent werten »schlecht«) - am reinen Fliegen scheiden sich in Battlefront also scheinbar die Geister besonders deutlich.

Ganz abgeschlagen sind dagegen die kleineren Modi wie Heldenjagd, Droidenalarm oder die CTF-Variante Fracht. Am wenigsten gespielt wurde unter den Umfrageteilnehmern übrigens Heldenjagd - auf den 8-Spieler-Modus verzichten bislang rund 22 Prozent der Spieler.

Bei den Solo- und Koop-Modi schneidet ausgerechnet das Training mit den meisten Stimmen bei »Ausgezeichnet« und »Gut« ab. Überraschenderweise kommen also gerade die Trainingsmissionen besonders gut an. Den zweiten Platz belegt der Überleben-Modus, der vor allem zu zweit viel Spaß machen kann. Weit weniger gespielt werden die Modi Schlachten und Heldengefecht: Fast ein Viertel der Spieler haben diese Varianten bisher links liegen gelassen.

Star Wars: Battlefront : Bitte bewerten Sie die Multiplayer-Modi in Battlefront

Am beliebtesten im MP: Walker Assault
Bitte bewerten Sie die Multiplayer-Modi in Battlefront

Als negativ bei Battlefront empfinden viele Spieler vor allem die geringe Planeten- und damit Umgebungsvielfalt: 60 Prozent sind mit optischen Abwechslung nicht zufrieden. Dass es Vehikel auf dem Schlachtfeld lediglich als Power-Ups gibt, stört ebenfalls 57 Prozent der Befragten.

Fast gleichauf mit jeweils 55 Prozent der Stimmen sind vergleichsweise wenige Teamplay-Möglichkeiten, geringe Blaster-Vielfalt und die zum Teil unglücklichen Respawn-Punkte. Weitaus weniger tragisch empfinden viele die maximale Spielerzahl von nur 40 Teilnehmern und fehlende Bots auf den Infanterie-Karten.

Star Wars: Battlefront : Was stört Sie an Star Wars: Battlefront besonders? Was stört Sie an Star Wars: Battlefront besonders?

Mit der Wertung von 78 für Battlefront von GameStar und GamePro sind die meisten Spieler einverstanden: 31 Prozent halten das Urteil für genau richtig, 27 Prozent würden noch ein paar Punkte mehr geben und ebenfalls 27 Prozent halten die Wertung für etwas zu hoch. Weniger als 10 Prozent halten die Wertung für viel zu hoch und lediglich 5,4 Prozent stufen Battlefront deutlich höher ein.

Für ein potenzielles Battlefront 2 oder vielleicht auch bereits für die kommenden DLCs stehen vor allem neue Schauplätze auf dem Wunschzettel der Community. Die geringe Planetenvielfalt wurde schließlich bereits als Haupt-Negativpunkt bemängelt. Nur knapp dahinter steht der Ruf nach mehr Schlacht-Atmosphäre - das tolle Film-Feeling von Walker Assault kommt eben einfach an, die kleineren Modi erreichen nie das Flair und den Wow-Faktor der großen Schlachten.

Den dritten Platz auf der Liste an Verbesserungen teilen sich Flieger-Gefechte auf Weltraum-Maps, die in Battlefront schmerzlich vermisst werden, und eine größere Waffenauswahl - viele der Blaster spielen sich einfach auf Dauer zu ähnlich. Wer wollte, konnte in unserer Umfrage außerdem einen eigenen Wunsch formulieren. Klarer Sieger hier: Eine echte Einzelspieler-Kampagne mit Story.

Star Wars: Battlefront : Wie schätzen Sie unsere Wertung von 78 für Battlefront ein?

Sind 78 gerechtfertigt?
Wie schätzen Sie unsere Wertung von 78 für Battlefront ein?