Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Im vergangenen November hat der unter anderem auch aus der entsprechenden GTA 5-Szene bekannte Modder Martin Bergman erste Screenshots seiner Toddyhancer-Modifikation für Star Wars: Battlefront veröffentlicht - und die konnten sich durchaus sehen lassen.

Für weitaus mehr Staunen dürften nun jedoch einige Bewegtbilder sorgen, die der YouTuber JackkFrags kürzlich veröffentlicht hat. Auf Basis der Shader-Injection-Modifikation SweetFX hat der Let's-Player nämlich einige Post-Processing-Shader-Effekte zu Star Wars: Battlefront hinzugefügt und das Ergebnis als mit 4K-Auflösung und 60 fps aufgenommenes Video veröffentlicht.

Während im Hintergrund eine Piano-Version des Songs »Where Is My Mind?« von den Pixies abgespielt wird, gibt es diverse Spielszenen von Tatooine, Hoth und Endor zu sehen. Und wie einige Nutzer im entsprechenden Reddit-Thread zur Modifikation anmerken, sieht der Multiplayer-Shooter damit teilweise sogar besser aus als einige Szenen aus den Filmen der Original-Trilogie.

Die SweetFX-Modifikation ermöglicht unter anderem das Hinzufügen von Effekten wie Enhanced Subpixel Morphological Antialiasing (SMAA). Außerdem lassen sich die Texturen schärfer einstellen und Änderungen an Farben, Gammawerten und weiteren Einstellungen vornehmen. Die Version 1.5.1 des Programms steht zum kostenlosen Download bereit.

Welche Einstellungen Jackfrags im Detail vorgenommen hat, ist jedoch nicht bekannt. Auch das notwendige Hardware-Setup zum Aufzeichnen von Gameplay-Videos in 4K und 60 fps mit der hardwarehungrigen Grafik-Modifikation verriet der YouTuber nicht.

Mehr zum Thema: Das kann die Grafik-Mod SweetFX

Screenshots aus Toddyhancer Grafik Mod (Build 2)