Zum Thema Star Wars Battlefront für 29,99 € bei GamesPlanet.com Electronic Arts und DICE haben auf der Gamescom 2016 einen neuen Spielmodus für Star Wars: Battlefront angekündigt. Der sogenannte Battle-Station-Modus erscheint im Zuge des kommenden Todesstern-DLCs und spielt dann auch auf eben jener Massenvernichtungswaffe des Imperiums.

So funktioniert der Battle-Station-Modus

Aufgeteilt ist der Spielmodus in drei Phasen:

  • Phase 1: Weltraumkämpfe zwischen X-Wings, TIE-Fighters und TIE-Interceptors. Hier ist es Aufgabe der Rebellen, ausreichend TIE-Fighter auszuschalten, damit der Y-Wing-Support herbeigerufen werden kann. Anschließend gilt es, die Verteidigung des Sternenzerstörers zu schwächen. Auf Seiten des Imperiums kommen auch KI-Piloten zum Einsatz.

  • Phase 2: Kämpfe zwischen Rebellen und imperialen Truppen im inneren des Todessterns. Die Angreifer müssen einen Droiden aus dem Todesstern extrahieren. Dabei kommen auch die beiden neuen Helden Bossk und Chewbacca ins Spiel.

  • Phase 3: In der dritten und letzten Phase geht es zurück in den Weltraum - von hier aus müssen die Rebellen den Todesstern endgültig zerstören. Einer der Helden ist hier Luke Skywalker in seinem Red-5 X-Wing. Auch Darth Vader ist mit von der Partie - in seinem TIE Advanced.

Der Todesstern-DLC für Star Wars: Battlefront erscheint noch im September 2016. Enthalten sind auch neue Boden-Karten und erstmalig auch Weltraumkarten rund um den Todesstern sowie Waffen und Sternkarten.

Letzter DLC mit Kinofilm verknüpft

Als letzter DLC wurde bereits Rogue One: Scarif angekündigt. Er erscheint im Dezember und orientiert sich am dann ebenfalls in die Kinos kommenden Film Rogue One: A Star Wars Story. Als Teil des DLC soll dann außerdem Filmheldin Jyn Erso als spielbarer Charakter zur Verfügung stehen.

Alles News, Infos und Videos von der Gamescom 2016 auf einen Blick

Star Wars: Battlefront - Todesstern-DLC