Zum Thema » Starcraft 2: Wings of Liberty Test zur ersten Strategie-Episode » Starcraft 2: Wings of Liberty Alle Infos zu Battle.net 2.0 SC2: Heart of the Swarm ab 13,07 € bei Amazon.de Blizzard dürfte an Rekordmeldungen inzwischen gewohnt sein. Binnen 48 Stunden nach seiner Veröffentlichung verkaufte sich Starcraft 2: Wings of Libertyweltweit 1,5 Millionen Mal, so schnell wie kein Strategiespiel zuvor. Wohlgemerkt »Strategiespiel« und nicht »PC-Spiel«. Letzteren Rekord hält Blizzard nämlich auch, und zwar mit World of Warcraft: Cataclysm, das sich innerhalb des ersten Tages 3,3 Millionen Mal verkauft hat.

Sei’s drum, uns interessieren hier keine altmodischen Online-Orks, sondern die Zukunft. Genauer gesagt: die Zukunft der Zukunft. Denn trotz desVerkaufsrekords war das Terraner-Abenteuer Wings of Liberty nur die erste Episode von Starcraft 2, zwei weitere werden folgen: Heart of the Swarmfür die Zerg sowie Legacy of the Voidfür die Protoss. Wir klären die wichtigsten Fragen zur Zukunft von Starcraft 2 und stellen eine Wunschliste für Blizzards Online-Dienst Battlenet auf.

Starcraft 2: Heart of the Swarm : Kerrigan spielt die Hauptrolle in Heart of the Swarm. Kerrigan spielt die Hauptrolle in Heart of the Swarm.

Wann erscheint Heart of the Swarm?

Chris Sigaty, der Producer von Starcraft 2, hat erklärt, dass die Entwicklung von Heart of the Swarm rund 18 Monate dauern werde. Kurz nachrechnen: Wings of Liberty erschien Ende Juli 2010, plus anderthalb Jahre ergibt: Ende Januar 2012. Inklusive des für Blizzard üblichen Verspätungsmarathons glauben wir nicht daran, dass Heart of the Swarm vor Ostern 2012 erscheint. Das Folge-Kapitel Legacy of the Void dürfte demnach mindestens bis Mitte 2013 auf sich warten lassen.

Was wird Heart of the Swarm kosten?

Das ist noch unklar. Blizzard hat betont, dass die Entwickler die Starcraft-2-Episoden als Addons betrachten. Allerdings sagen die Designer auch, dass sie den Preis vom Umfang der Episoden abhängig machen werden – schließlich soll jedes Kapitel eine neue Kampagne mit rund 30 Missionen bringen (wenn auch jeweils nur für ein Volk). Gut möglich also, dass Heart of the Swam und Legacy of the Void doch teurer ausfallen als normale Erweiterungen. Zumal Blizzard bereits für Wings of Liberty eine ungewöhnlich hohe Summe verlangte – die unverbindliche Preisempfehlung lag bei 60 Euro.

Welche Handlung erzählt Heart of the Swarm?

Die Hauptrolle in Starcraft 2: Heart of the Swarm spielt die Zerg-Königin Kerrigan. Und zwar vermutlich gemeinsam mit … Halt, wir wollen Ihnen ja nicht das Ende von Wings of Liberty verraten. Sagen wir einfach: Aufgrund gewisser Veränderungen dürfte die Dame nicht ganz alleine dastehen. Außerdem bekämpft sie nicht nur die üblichen Verdächtigen (Terraner, Protoss), sondern auch die neue Bedrohung, die im Protoss-Feldzug von Wings of Liberty enthüllt wird. Schließlich ist ausgerechnet Kerrigan die letzte Hoffnung der Galaxis – sagt zumindest Zeratul in diesem Video:

Wie spielt sich Heart of the Swarm?

Für die zweite Starcraft-2-Episode dürfte Blizzard die Rollenspiel-Elemente ausbauen. Denn Kerrigan soll im Verlauf von Heart of the Swarm immer mächtiger werden und neue Talente werden und auf den Schlachtfeldern mitkämpfen – wie die Heldin in einem Rollenspiel. Das verriet uns der Lead Designer Dustin Browder in einem Interview.

Außerdem treibt Kerrigan die Evolution ihrer Alien-Gefolgschaft voran. Wir gehen davon aus, dass Letzteres der Forschung und dem Upgrade-Kauf aus Wings of Liberty ähnelt, mit einem Unterschied: Die Zerg dürften Fortschritte nicht mit Geld bezahlen, sondern mit … tja, womit eigentlich? Gen-Material, das sie auf besuchten Planeten sammeln?

Apropos Planeten: Wir gehen davon aus, dass Blizzard für Heart of the Swarm das Missionswahl-System aus Wings of Liberty beibehält, sodass man sich wieder zwischen Pflicht- und Nebeneinsätzen (samt Belohnungen) entscheiden kann. Wohin die Aufträge führen werden, ist noch unklar. Allerdings hat Blizzard bereits Konzeptzeichnungen von bunten Dschungelwelten veröffentlicht.

Starcraft 2: Heart of the Swarm : Konzeptzeichnungen für Heart of the Swarm zeigen solche bunten Dschungelwelten. Konzeptzeichnungen für Heart of the Swarm zeigen solche bunten Dschungelwelten.

Bringt Heart of the Swarm neue Einheiten?

Ja, Blizzard hat bereits bestätigt, dass Heart of the Swarm neue Einheiten für die Solo- UND die Mehrspieler-Gefechte bringen wird. Einen möglichen Truppentyp haben die Entwickler bereits auf der Blizzcon vorgeführt: Das Video zeigt einen terranischen Bunker, der sich in einen Zerg-Koloss verwandelt – womöglich eine neue Variante des altbekannten Eingrabens?

Außerdem zeigen Konzeptzeichnungen zwei neue Truppentypen: einmal eine Art Zerg-Skorpion mit langem Stachelschwanz und einmal eine riesige Variante des Ultralisken (der den gigantischen Megalisken ähnelt, die im Protoss-Feldzug von Wings of Liberty auftauchen).

Starcraft 2: Heart of the Swarm : Der »Skorpion« ähnelt einem Zergling mit Stachelschwanz – womöglich ein Upgrade für den kleinen Krabbler?

Zerg-Skorpion
Der »Skorpion« ähnelt einem Zergling mit Stachelschwanz – womöglich ein Upgrade für den kleinen Krabbler?

Worum geht’s in Legacy of the Void?

Die Hauptrolle in der Protoss-Episode Starcraft 2: Legacy of the Void übernimmt der Dunkle Templer Zeratul, der die versprengten Reste seines Volkes wieder vereinigen muss. Dabei soll auch Diplomatie eine Rolle spielen: Man muss entscheiden, mit welchen Stämmen man sich verbündet und welche man fallen lässt. Wir vermuten, dass davon auch abhängt, welche Einheiten man freischaltet: Stamm A bringt Koloss-Stampfer, Stamm B Trägerschiffe, Stamm C Hohe Templer – welcher Truppentyp ist wichtiger?

Starcraft 2: Heart of the Swarm : Zeratul spielt die Hauptrolle in Legacy of the Void. Zeratul spielt die Hauptrolle in Legacy of the Void.