Starcraft 2 : StarCraft 2: Wer mit seinem Ingame-Charakternamen unzufrieden ist, darf diesen jetzt einmalig ändern. StarCraft 2: Wer mit seinem Ingame-Charakternamen unzufrieden ist, darf diesen jetzt einmalig ändern. Blizzard möchte Starcraft-2 -Spielern, die mit ihrem gewählten Charakternamen für das Echtzeitstrategiespiel nicht zufrieden sind, die Chance geben, diesen einmalig zu ändern. Auf der Spielelizenzen-Seite des Battle.net-Accounts sollte sich ab sofort eine Option zur Namensänderung finden. Damit lässt sich aber nur der Spielcharakter-Name ändern - der an den Battle.net-Account gebundene Vor- und Nachname bleibt unveränderbar.

Wer sich also trotz Blizzards Wunsch, dass sich alle User mit ihrem echten Namen anmelden, nicht mit seinem richtigen Namen eingetragen oder einen StarCraft-2-Account von einem Freund oder Bekannten übernommen hat, kann diesen immer noch nicht ändern. Blizzard wünscht nicht, dass Battle.net-Accounts einen einmal eingegebenen Namen ändern dürfen, da es sonst zu einfach wäre, Blizzard-Spiele mitsamt den Accounts gebraucht zu verkaufen.

In einem Statement zu der Namensänderungs-Aktion sagte Blizzard, dass man Namensänderungs-Aktionen von nun an öfter anbieten wolle, diese sich aber nicht horten ließen - kein Spieler könne 50 Namensänderungs-Tokens sammeln, es solle immer nur maximal eine Möglichkeit zur Umbenennung aktiv sein.

Mit einer Zerg-Horde überfällt Kerrigan eine feindliche Basis ...